Navigation und Service

URBACT - Europaweiter Erfahrungsaustausch zur integrierten Stadtentwicklung

Hrsg.: BMVBS/BBR, Bonn September 2007

URBACT ist ein Programm der Europäischen Kommission. Es hat zum Ziel, durch die europaweite Vernetzung städtischer Akteure den Wissens- und Erfahrungsaustausch auf dem Gebiet der integrierten Stadtentwicklung zu fördern. Bewährte Verfahren werden herausgestellt und weiterentwickelt, gute Beispiele verbreitet.

Der Austausch und die Verbreitung der im Laufe von URBAN erworbenen Erkenntnisse standen im Zentrum der bis Ende 2006 laufenden ersten Programmperiode (URBACT I). Beteiligen konnten sich Städte, die im Rahmen der Programme URBAN I und II sowie der städtischen Pilotprojekte unterstützt wurden, außerdem Städte mit mindestens 20.000 Einwohnern aus den neuen EU-Mitgliedstaaten.

URBACT I hat gezeigt, wie wichtig der Erfahrungs- und Wissensaustauschs auf europäischer Ebene ist. Es hat bislang nicht oder lediglich am Rande der Arbeit angesprochene Themen offenbart und dazu geführt, dass die Akteure Interesse an einem weitergehenden Austausch bekundet haben. URBACT hat sich grundsätzlich als Instrument und Plattform zur Vernetzung von Städten in ganz Europa bewährt und wird als solches in der EU-Förderperiode 2007-2013 fortgesetzt.

Anders als unter URBACT I können sich jetzt im Rahmen von URBACT II alle Städte der EU, der Schweiz und Norwegens mit 10.000 und mehr Einwohnern am Programm beteiligen. Mit rund 53 Mio. Euro aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung wird URBACT II zwischen 2008 und 2013 gefördert.

Die Broschüre beleuchtet URBACT und die deutsche Beteiligung daran. Ein Schwerpunkt sind die thematischen Netzwerke unter deutscher Federführung. Die Broschüre enthält auch einen Ausblick auf die neue Förderperiode von URBACT II.

Bearbeitung:
Forschungs- und Informations-Gesellschaft für Fach- und Rechtsfragen der Raum- und Umweltplanung mbH, Kaiserslautern (Auftragnehmer)
Sabine Herz (Leitung), Martina Pauly, Carolin Ruppert, Daniela Vater

Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung, Bonn
Jürgen Göddecke-Stellmann (Projektleitung) juergen.goeddecke@bbr.bund.de

Druckversion vergriffen

urn:nbn:de:0093-SO1407R146

Inhalt

A URBACT - Erfahrungsaustausch auf Europäischer Ebene
Vernetzung städtischer Akteure
Definition von strategischen Prioritätenachsen
Fokus auf sechs Themenschwerpunkte
Netzwerke als Kernelement des Erfahrungsaustauschs

B Deutsche Beteiligung im Rahmen von URBACT I
1 PHYRE - Ein Netzwerk zur Physischen Stadterneuerung
Projektorganisation um drei Themenschwerpunkte
Fokus auf Fallbeispiele und lokale Projekte
Schlüsselkomponenten integrierter Stadterneuerung
2 ECO-FIN-NET - Ein Netzwerk zur Förderung der lokalen Ökonomie
Bearbeitung einzelner Teilaspekte in Arbeitsgruppen
Suche nach innovativen Finanzierungsmöglichkeiten
Handlungsempfehlungen zur Unterstützung der lokalen Ökonomie

C Erfahrungen aus dem europaweiten Erfahrungsaustausch

D URBACT II - Von URBAN in die Mainstreamförderung
Ausrichtung auf die Lissabon- und Göteborg-Ziele
Thematische Prioritäten als Basis künftiger Projekte
Weiterentwicklung und Optimierung der Instrumente

E Anhang: Übersicht der Aktivitäten unter URBACT I

F Quellenverzeichnis
URBACT
ECO-FIN-NET
PHYRE

G Bildnachweis


Die Veröffentlichung ist ein Ergebnis des Ressortforschungsprojekts "URBACT".
>> weitere Informationen

-