Navigation und Service

Regionale Landschaftsgestaltung

Hrsg.:

BMIMORO Informationen18/1Berlin, 2018

Titelseite: MORO Informationen Nr. 18/1Quelle: BMI

Deutschland ist reich an Kulturlandschaften, doch diese unterliegen starken Veränderungsprozessen. Für den umfassenden und dynamischen Landschaftswandel der letzten Jahrzehnte gibt es vielfältige Gründe, wie z.B. der agrarstrukturelle Wandel, der Klimawandel, die Energiewende und die anhaltende Siedlungsexpansion. Mit dem voranschreitenden Wandel verbindet sich die Frage, ob und wie räumliche Entwicklungen und Transformationsprozesse im Sinne einer integrierten Landschaftsentwicklung plan- und steuerbar sind. Welchen Beitrag kann die räumliche Planung hier leisten und welche Rolle kommt ihr zu?

Sowohl das Raumordnungsgesetz als auch die Leitbilder zur Raumentwicklung der Ministerkonferenz für Raumordnung (MKRO) formulieren den expliziten Auftrag, sich im Kontext der Raumordnung mit Landschaften zu befassen. In der Planungspraxis zeigen sich aber zum Teil erhebliche Defizite bezüglich der Ausschöpfung der vorhandenen Steuerungsinstrumente und -mechanismen. Vielfach fehlen auch schlichtweg die erforderlichen (Planungs-)Grundlagen, etwa zur Bewertung von Landschaften und Landschaftsbildern. Auch die ressortübergreifende Verschränkung mit anderen Fachpolitiken sollte intensiviert werden. Im Forschungsfeld werden in regionalen Modellvorhaben Vorschläge und Strategien erarbeitet, wie sich Landschaftsgestaltung als Planungsaufgabe durch Raumordnung und Landschaftsplanung verstetigen lässt.


Nr. 18/1
In sechs Modellvorhaben mit unterschiedlichen Landschaftsräumen werden Steuerungsinstrumente und -mechanismen zum Landschaftswandel vertieft ausgelotet und innovative Ansätze erprobt, um für alle Ebenen der räumlichen Planung und Raumentwicklung übertragbare Lösungen und Handlungsempfehlungen zur regionalen Landschaftsgestaltung zu entwickeln. Das vorliegende erste Heft gibt einen Einblick in das Forschungsfeld und stellt die Modellregionen mit ihren jeweiligen Schwerpunktsetzungen vor.


Herausgeber
Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI), Berlin
Referat Grundsatzfragen der Raumordnung
im Übergang: Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), Berlin
Prof. Dr. János Brenner

Wissenschaftliche Begleitung
Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im
Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR)
Referat I 6 - Stadt-, Umwelt- und Raumbeobachtung
Dr. Fabian Dosch (fabian.dosch@bbr.bund.de),
Gisela Beckmann (gisela.beckmann@bbr.bund.de)

Auftragnehmer und Autoren
agl Hartz · Saad · Wendl, Landschafts-, Stadt- und Raumplanung, Saarbrücken
Andrea Hartz, Peter Wendl, Eva Lichtenberger, Stephanie Bächle


Die Veröffentlichung ist ein Ergebnis des MORO-Forschungsfeldes "MORO "Regionale Landschaftsgestaltung"".
>> weitere Informationen

Zwischenergebnisse werden projektbegleitend in der Schriftenreihe "MORO Informationen" veröffentlicht.


Nr.DownloadTitel
18/1 Regionale Landschaftsgestaltung
Formelle und informelle Instrumente der Regionalplanung, der Landschaftsrahmenplanung und deren Verknüpfung mit der kommunalen Planung sowie der landwirtschaftlichen Fachplanung
Das MORO-Forschungsfeld und die Modellvorhaben im Überblick
(August 2018)

-