Navigation und Service

Überregionale Partnerschaften in grenzüberschreitenden Verflechtungsräumen

Hrsg.:

BBSR, BMVBSMORO-Informationen5/xBonn, Berlin

Grenzüberschreitende Verflechtungsräume haben eine lange Tradition in der Zusammenarbeit. Insofern liegt es nahe, die überregionalen Partnerschaften nicht nur - wie schon seit 2007 - in Metropolregionen zu initiieren, sondern auch ein derartiges Modellvorhaben in grenzüberschreitenden Verflechtungsräumen durchzuführen. Diese weisen eine besondere Situation auf. Die kulturellen, sprachlichen oder administrativen Unterschiede - um nur einige zu nennen - bieten sowohl neue Chancen, bedingen aber auch spezielle Schwierigkeiten. Dieses Modellvorhaben soll dazu beitragen, die Potenziale in diesen Regionen besser zu nutzen und die Probleme zu mindern.

Bearbeitung:
Ministerium für Umwelt des Saarlandes, Abteilung Landes- und Stadtentwicklung, demografischer Wandel
Gerd-Rainer Damm
Planungsgruppe agl - angewandte geographie, landschafts-, stadt- und raumplanung, Saarbrücken
Andrea Hartz

Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung, Bonn
Rupert Kawka (rupert.kawka@bbr.bund.de)

Zwischenergebnisse werden projektbegleitend in der Schriftenreihe "MORO-Informationen" veröffentlicht.

  • Druckversion vergriffen
  • ISSN1614-8908
Nr.DownloadTitel
5/2urn:nbn:de:101:1-2010070794

Überregionale Partnerschaften in grenzüberschreitenden Verflechtungsräumen - 06.2010
5/1urn:nbn:de:0093-MI05109E110

Überregionale Partnerschaften in grenzüberschreitenden Verflechtungsräumen - 05.2009


Ressortforschungsprojekt: Überregionale Partnerschaften in grenzüberschreitenden Verflechtungsräumen - Innovative Projekte zur stadtregionalen Kooperation, Vernetzung und gemeinsamen großräumigen Verantwortung
>> weitere Informationen

-