Navigation und Service

Europäische Vernetzung – ein Treiber für die Entwicklung vor Ort

Ideen und Ansätze für Kommunen, wie europäische Vernetzung gelingen kann

Hrsg.:

BMIMORO PraxisHeft 14Berlin, November 2019

Titelseite: MORO Praxis Heft 14/2019Quelle: BMI

Kommunen und Regionen in Europa unterscheiden sich in vielerlei Hinsicht und doch teilen sie ähnliche Chancen und Herausforderungen: eine umfassende Daseinsvorsorge, eine hohe Lebensqualität und eine attraktive Kommune sind das gemeinsame Ziel. Als lokale und regionale Gestalter von Lebensräumen profitieren sie dabei von dem Erfahrungsaustausch und der Kooperation mit anderen europäischen Ländern. Dies erkennen viele Kommunen und Regionen und so findet bereits ein reger Austausch und enge Zusammenarbeit zu vielen Aspekten der Stadt- und Regionalentwicklung statt.

Über einen Wettbewerb wurden Kommunen und Regionen verschiedener Größenklassen identifiziert, die bereits vielfältige europäische Kooperationsprojekte in der Stadt- und Raumentwicklung umsetzen. Durch eine begleitende Forschung wurden der Status quo europäischer Vernetzung, Herausforderungen, Erfolgsfaktoren und Bedarfe ermittelt und aufbereitet.

In diesem MORO Praxis Heft finden kommunale und regionale Entscheidungsträger praxisnah aufbereitet wie Vernetzung auf europäischer Ebene gelingt, sowie hilfreiche Übersichten zu europäischen Fördermöglichkeiten und Netzwerken. Viele Beispiele zeigen über Mehrwerte und Erfolgsfaktoren auf, wie europäische Vernetzung von der kleinen Kommune bis zur Region hin bereits umgesetzt wird und wie ein Einstieg gelingen kann.


Herausgeber
Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI), Berlin
Referat H III 3 "Europäische Raumentwicklungspolitik; territorialer Zusammenhalt"
Dr. Daniel Meltzian

Wissenschaftliche Begleitung
Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)
im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR)
Referat I 3 "Europäische Raum- und Stadtentwicklung"
Sina Redlich (sina.redlich@bbr.bund.de)

Auftragnehmer und Autor
adelphi consult GmbH, Berlin


Inhalt

Vorwort

  1. Einleitung
  2. Status quo der europäischen Vernetzung in Zahlen und Praxis
  3. Europäische Vernetzung schafft Mehrwert!
    3.1 Europäische Vernetzung ist Daseinsvorsorge!
    3.2 Europäische Vernetzung steigert die Lebensqualität!
    3.3 Europäische Vernetzung steigert die Attraktivität und den Bekanntheitsgrad der Kommune!
    3.4 Europäische Vernetzung erweitert Kompetenzen und eröffnet Perspektiven!
  4. Europäische Vernetzung ist machbar!
    4.1 Engagement auf politischer Ebene!
    4.2 Europäische Vernetzung benötigt Kapazitäten!
    4.3 Europäische Vernetzung ist ein Prozess!
    4.4 Vernetzung baut auf Kommunikation und Beteiligung!


    Die Gewinner
    Naturpark und UNESCO Global Geopark Vulkaneifel
    Gemeinschaftspreis Landkreis Lörrach und Weil am Rhein
    Gemeinschaftspreis Weil am Rhein und Landkreis Lörrach
    Gudensberg
    München

  5. Empfehlungen und Ausblick
  6. Förderprogramme und Netzwerke

Abkürzungsverzeichnis
Abbildungsverzeichnis
Karten- und Tabellenverzeichnis
Literatur und Quellen


Die Veröffentlichung ist ein Ergebnis der MORO-Studie "Wettbewerb: Erfolgreich vernetzt in Europa – gemeinsam Städte und Regionen gestalten". >> weitere Informationen

-