Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung

Forschungsprojekt: ESPON SCALES - Breakdown and capitalisation of ESPON results on different scales

Projektsteckbrief

  • Status Abgeschlossen
  • Laufzeit September 2010 – April 2013
  • Programm ESPON

Projektlaufzeit: September 2010 - April 2013

Hintergrund

Von September 2010 bis April 2013 arbeiteten die ESPON Contact Points (ECPs) aus Deutschland, Luxemburg, Österreich, Schweiz/Liechtenstein und Ungarn gemeinsam an dem ESPON-Projekt "Breakdown and capitalisation of ESPON results on different scales/SCALES". Im Rahmen dieses Projektes erarbeiteten die ECPs gemeinsam Strategien zur leichteren Anwendung von ESPON-Ergebnissen auf verschiedenen räumlichen Ebenen.

Das Projekt bestand aus zwei Bausteinen:

Zuerst wurden die ESPON-Ergebnisse anhand von fünf Themenfeldern jeweils im Kontext der Länder der Projektpartner reflektiert. Sie wurden basierend auf der Territorialen Agenda formuliert und decken die fünf wichtigsten Themenbereiche der europäischen Raumentwicklungspolitik ab:

(1) Städte, Regionalentwicklung und Planung
(2) Stadt-Land-Beziehungen
(3) Erreichbarkeit, Innovation und Wirtschaft
(4) Transport und Mobilität
(5) Risikomanagement, Klimawandel und Kultur.

Außerdem wurde der sogenannte Co-Zi-Co-Ansatz entwickelt, welcher eine "ebenengerechte Verbreitung" der ESPON-Ergebnisse auf räumlicher Ebene erleichtern soll. Mit Hilfe dieser Methode wurden die ESPON-Ergebnisse entsprechend der fünf Themenfelder im Kontext der Länder der Projektpartner aufgegliedert. In vier themenbezogenen Seminaren und einem Abschlussseminar wurden die ESPON-Ergebnisse anhand der Themenfelder vorgestellt und mit Akteuren, Praktikern und Wissenschaftlern diskutiert.

Die Hauptergebnisse des Projektes wurden in einem Endbericht veröffentlicht. Die Teile des Berichtes, welche anderen ECPs zu einer besseren Verbreitung ihrer Ergebnisse verhelfen sollen, wurden als "Guidelines" veröffentlicht. Sie sollen die Sichtbarkeit und Verwendbarkeit der im Rahmen von SCALES erzielten Ergebnisse verbessern und anderen ECPs bei der Anwendung dieser Ergebnisse behilflich sein. Beide Dokumente sind unter "Veröffentlichungen" zu finden.

Kontakt

Diese Seite