Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung

Jugendliche im Stadtquartier

Veranstaltungsdokumentation

Auftaktveranstaltung "Jugend belebt Leerstand"
am 20. und 21. September 2011 in Halle

Zu Beginn des Forschungsvorhabens „Jugend belebt Leerstand“ kamen am 20. und 21. September aus ganz Deutschland die Modelvorhaben in Halle an der Saale zusammen. Auftakt war ein gemeinsames Abendessen zum Kennenlernen, ersten Austauschen, Motivieren und Fragenstellen. Der zweite Tag war ein intensiver Arbeitstag.

Vormittags interviewten und präsentierten sich die Modellvorhaben gegenseitig mit Hilfe ihrer mitgebrachten Bauplakate. Die Plakate füllten anschließend den gesamten Raum und zeigten das vielseitige Spektrum der Jugendprojekte. Für etwas Bewegung sorgte anschließend eine Führung über Gastgeberprojekt "Stadthof Glaucha" und den benachbarten Stadtgarten, der auch von Postkult e.V. initiiert wurde.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen wurde dann intensiv gearbeitet. Ziel war es, ein Projekt-Tuning zu aktuellen Fragen der Projekte durchzuführen. In kleineren Workshops wurde eingehend über die Aktivierung von Jugendlichen, die Gestaltung und Steuerung von Prozessen, die Entwicklung von passenden Nutzungsprogrammen und die baulichen Umsetzungsmöglichkeiten diskutiert. Den Abschluss bildete die Präsentation der Tuning-Ergebnisse und ein Ausblick auf den weiteren Verlauf des Forschungsprojektes.

Zugehörige Projekte

Jugendliche im Stadtquartier

Status: Abgeschlossen Laufzeit: Mai 2009 – Oktober 2016

Diese Seite