Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung

Jugendliche im Stadtquartier

Veranstaltungsdokumentation

Jugend macht Stadt!
Regionalkonferenz Jugendbeteiligung im Praxistest, 18. Oktober 2012 in Nürnberg

Kurzzusammenfassung

Am 18. Oktober 2012 fand in Nürnberg die Regionalwerkstatt "Jugend macht Stadt!" als eine von drei Veranstaltungen des Projektes "Jugendbeteiligung im Praxistest" statt. Die Veranstaltung wendete sich vor allem an Stadtentwickler und an all diejenigen, die sich für die Verbindung von Jugend und Stadtentwicklung interessieren. Im fachlichen Austausch zwischen Forschung, Politik und Planungsverwaltungen wurde das Thema Jugendbeteiligung in der kommunalen Planungspraxis diskutiert. Die Veranstaltung bot in einer ansprechenden Arbeitsatmosphäre in der Werkstatt 141 des Kulturbüros Muggenhof die Gelegenheit zum intensiven Austausch und gemeinsamen Arbeiten.

Vertreter des Bundes, des Landes Bayern und der Stadt Nürnberg betonten in ihren Vorträgen die Wichtigkeit von Jugendbeteiligungsprojekten für die Stadtentwicklung. Außerdem wurde der aktuelle Stand des ExWoSt-Forschungsfeldes "Jugendliche im Stadtquartier" und des Projektes "Jugendbeteiligung im Praxistest" vorgestellt und erste Zwischenergebnisse der für Anfang 2013 geplanten Veröffentlichung "Kompass: Jugendliche in der Stadtentwicklung" präsentiert.

Aus dem ExWoSt-Forschungsfeld wurden drei Modellvorhaben im "Tandem" von jeweils einem Projektverantwortlichen gemeinsam mit einem Jugendlichen vorgestellt. Präsentiert wurden der Umbau des "Haindl-Kellers" aus Miesbach, die "Stadtoasen" aus Rosenheim sowie das Projekt "Laut! Cash" aus Nürnberg.

Anschließend wurden in vier Arbeitsgruppen die Besonderheiten und Schwierigkeiten bei der Mitwirkung von Jugendlichen in der Stadtentwicklung erörtert. Dabei wurden typische "Stolpersteine" von Jugendbeteiligungsprojekten auf drei verschiedenen räumlichen Maßstabsebenen (Gesamtstadt, Quartier und öffentlicher Raum) durchgesprochen und im regen Austausch nach Lösungsansätzen gesucht. Ergänzend wurden in den Arbeitsgruppen insbesondere die Voraussetzungen einer langfristigen Verstetigung einer Jugendbeteiligungskultur in der Stadtentwicklung erörtert.

Den Abschluss der Regionalwerkstatt bildeten geführte Rundgänge zu den Themen ‚Freiraum, Klima und Umwelt’ und ‚Jugendorte’ über das ehemalige AEG Gelände in Nürnberg.

Eine Zusammenfassung der Regionalkonferenz findet sich in folgendem PDF Dokument:
Dokumentation: Regionalwerkstatt Jugend macht Stadt!
Nürnberg 18.10.2012 (PDF, 1MB, Datei ist barrierefrei/ barrierearm)

Zugehörige Projekte

Jugendliche im Stadtquartier

Status: Abgeschlossen Laufzeit: Mai 2009 – Oktober 2016

Diese Seite