Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung

Baukultur und Tourismus – Kooperation in der Region

MV Sauerland (Nordrhein-Westfalen)
"Sauerland-Baukultur – Strategien für den Tourismus"

Innenansicht eines modernen Hotelzimmers mit offenem Holzfachwerk Flair-Hotel Nieder in Bestwig Quelle: Sauerland Tourismus e.V.

Profil
Das Sauerland liegt im Herzen von Südwestfalen. Die vielgestaltige Freizeit-, Industrie- und Kulturregion erstreckt sich auf 5.000 km² inmitten Nordrhein-Westfalens (NRW). Das Profil einer Mittelgebirgslandschaft, große Waldflächen, Seen und viele Flusstäler prägen das Gesicht der Region. Zum Gebiet gehören die Städte und Gemeinden der Landkreise Olpe, Märkischer Kreis, Hochsauerlandkreis, Kreis Soest sowie die hessischen Gemeinden Willingen und Diemelsee. In der kleinstädtisch geprägten Region mit dem Charme historischer Altstädte und schmucker Dörfer leben gut 1,1 Mio. Menschen. Mit jährlich mehr als 7 Mio. Übernachtungen ist das Sauerland ein touristisches Schwergewicht in NRW.

Vorhaben
Viele Initiativen im Modellvorhaben Sauerland haben das Thema "Baukultur" als wichtiges Thema erkannt und unterschiedliche Projekte initialisiert: in Städtebau, Architektur und Landschaftsgestaltung, Wirtschaft und Gastgewerbe sowie bei kulturellen und touristischen Angeboten. Diese besondere Melange und das Engagement der Akteure bergen ein hohes Potenzial, die vielfältigen Aktivitäten zu bündeln, miteinander zu verzahnen und eine gemeinsame Strategie zu vereinbaren, die zu einer touristischen Profilierung des Sauerlandes als Baukultur- und Tourismusregion beiträgt und gleichzeitig die Lebensqualität in der Region insgesamt positiv beeinflusst – eine wichtige Voraussetzung, um im harten Konkurrenzumfeld bestehen zu können. Das Modellvorhaben Sauerland könnte besonders vor diesem Hintergrund beispielgebend für andere Regionen wirken.

Potenzial und Ziele
Kommunen, Wirtschaft und Tourismus im Sauerland beschäftigen sich bereits seit Jahren mit dem Thema "Baukultur", jeweils aus ihrem Blickwinkel und mit unterschiedlichen Schwerpunkten. So konnte die Stadt Arnsberg das "Arnsberger Modell Baukultur" als Thema in Politik, Öffentlichkeit und Verwaltung verstetigen. Die Vereine Sauerland-Tourismus und Sauerland Initiativ arbeiten mit Unterstützung der Südwestfalen Agentur an der Modernisierung der Marke Sauerland und haben hierzu einen "Sauerland-Markenrat" gebildet. Dieses Engagement und die Aufbruchstimmung gilt es zu nutzen und auf neue Zielgruppen, wie touristische Akteure des Gastgewerbes oder die für die touristische Vermarktung zuständigen Verkehrsvereine zu übertragen.

Das Modellvorhaben Sauerland hat sich zum Ziel gesetzt, die Relevanz des Themas Baukultur bei touristischen Aktivitäten im Sauerland herauszustellen. Hierzu soll ein Akteurs-Netzwerk initiiert werden, welches dauerhaft bestehen soll. Wesentliches Ziel ist dabei vor allem, die Bedeutung von Baukultur für den Tourismus im Sauerland und die hieraus zu erzielenden positiven emotionalen und wirtschaftlichen Synergieeffekte zu eruieren, beispielhafte Projektentwicklungen anzustoßen und somit die Tourismusregion Sauerland in Südwestfalen nachhaltig fortzuentwickeln.

Ansprechpartner/in:
Klaus Fröhlich
Stadt Arnsberg
Zukunftsagentur | Stadtentwicklung
k.froehlich@arnsberg.de
02932 / 2011689

Kurzsteckbrief

Download (PDF, 163KB, Datei ist barrierefrei/barrierearm)


<< zurück zur Übersicht

Forschungsprojekte

Baukultur und Tourismus – Kooperation in der Region Dokumenttyp: Forschungsprojekt

Baukultur und Tourismus werden bisher viel zu selten gemeinsam und vernetzt bearbeitet. Vor allem in ländlichen Regionen Deutschlands wird qualitätsvolles Planen und Bauen als touristisches Potenzial häufig nicht wahrgenommen. Viele gute Gründe sprechen dafür, dies zu ändern. Denn ein lebendiger Tourismus kann die Lebensqualität und regionale Identität ländlicher Räume steigern und die wirtschaftliche Wertschöpfung in den Regionen bewahren. Im ExWoSt-Forschungsfeld "Baukultur und Tourismus – Kooperation in der Region" haben sieben Modellvorhaben erprobt, wie die Kooperation von Baukultur und Tourismus im ländlichen Raum gestärkt werden kann und welche Werkzeuge dafür gewinnbringend sind. Projektlaufzeit: Juli 2016 – November 2019

Status: Abgeschlossen Laufzeit: Juli 2016–November 2019

Diese Seite

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK