Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung

Modellvorhaben Stadt Weinstadt: Mitmach-Park Weinstadt

Ausgangslage

Die Stadt Weinstadt wurde in den 1970er-Jahren per Verwaltungsdekret aus fünf Orten gebildet. Durch die infrastrukturelle Lagegunst im Umkreis von Stuttgart wuchs die Gemeinde seitdem stetig. Räumliche Zäsuren zerschneiden die Stadt heute in Einzelteile und es gibt kein gemeinsames Zentrum.

Ziele und Konzept

Die Stadt will einen neuen Parktypus etablieren, der die fünf Stadtteile Weinstadts als grüne Mitte miteinander verbindet und die bestehende Kulturlandschaft zu einer agrarischen Parklandschaft weiterentwickelt. Hier soll ein integrativer Ort entstehen, wo die sich ausdifferenzierende Stadtgesellschaft wieder zusammentreffen kann. Nutzungen der Nahrungsmittelproduktion sollen mit solchen der Freizeit, Erholung und des Sports kombiniert werden. Die Nutzungsangebote bleiben flexibel und können immer wieder neu ausgehandelt werden, je nach Bedarf und Interesse der Bürgerinnen und Bürger. Ein besonderer Fokus liegt auf Nutzungen der produktiven Stadt wie urbane Agrikultur, Streuobstwiesen oder Gemeinschaftsgärten. Bis 2019 soll die Initialplanung zur Aktivierung des Gebietes umgesetzt sein.

Zwischenergebnisse

Bisher stand die Aktivierung der Bürgerschaft im Fokus der Verwaltungsarbeit. Im Juni 2017 markierte ein Auftaktfest im Park den offiziellen Beginn des Projektes. Informationsmaterial und Mitmach-Aktionen - wie z.B. der gemeinsame Bau von Holzliegen als Parkmobiliar - weckten das Interesse der Bürger zum Mitwirken im Park.

Seither konnten zahlreiche Interessierte für die Mitarbeit im geplanten Gemeinschaftsgarten gewonnen werden. In drei Workshops brachte die Stadt ihnen das Konzept und seine Möglichkeiten näher.

Auf einer weiteren Teilfläche des Parks soll ein Garten zum „Ernten für Alle“ entstehen. Derzeit verhandelt die Stadt mit einem Landwirt vor Ort, ob er die Pflege der Fläche übernehmen kann.

Beteiligte

  • Stadt Weinstadt
  • Landwirte
  • Bürgerinnen und Bürger
  • Institutionen (Kitas, Schulen)
  • Wirtschaftspartner
  • Vereine
  • A24 Landschaft Planung und Prozessdesign

Ansprechpartner

Amrit Schliesing
Stadtplanungsamt Weinstadt, Technisches Rathaus
Tel.: +49 751 / 693 259
E-Mail: a.schliesing@weinstadt.de

Forschungsprojekte

Green Urban Labs Dokumenttyp: Forschungsprojekt

Urbanes Grün beeinflusst die Lebensqualität in unseren Städten stark. Grüne Freiräume übernehmen vielfältige soziale, gesundheitliche, wirtschaftliche, klimatische und ökologische Funktionen. Aber Städte befinden sich in stetem Wandel: Leben, Wohnen, Arbeit und Freizeit verändern sich, Wachstum und Schrumpfung setzen widersprüchliche Rahmenbedingungen. Das wirkt sich auch auf grüne Freiräume aus. Wie lässt sich urbanes Grün sichern, pflegen und entwickeln? Wie sehen neue Nutzungen und Funktionen des Stadtgrüns aus? Welche Partner müssen hierfür zusammenarbeiten? Kommunen erproben in Modellvorhaben – den "Green Urban Labs" – neue Wege, um urbanes Grün zu stärken. Projektstart: September 2016

Status: Laufend Start: Seit September 2016

Diese Seite

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK