Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung

Forschungsprojekt: Vorklausur und Vorkonferenz "Städtische Energien"

Projektsteckbrief

  • Status Abgeschlossen
  • Laufzeit Oktober 2012 – November 2012
  • Programm ExWoSt

Die Vorklausur "Städtische Energien" und die gleichnamige Vorkonferenz dienten der Vorbereitung der internationalen Konferenz "Städtische Energien/Urban Energies" am 11. und 12. Oktober 2012 in Berlin.
Projektlaufzeit: Dezember 2011 - November 2012

Das fünfjährige Bestehen der "Leipzig Charta zur nachhaltigen europäischen Stadt" ist Anlass, deren Themen und Ziele weiterzudenken. Als Start für dieses "Weiterdenken" wurde auf einer Vorklausur am 19. und 20. März im Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) in Bonn intensiv über die Ansätze und Ziele der Leipzig Charta diskutiert. Vertreterinnen und Vertreter des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung arbeiteten mit rund 40 weiteren nationalen und internationalen Fachleuten an den Kernaufgaben nachhaltiger Stadtentwicklung. Die Vorklausur wurde von einem Begleitgremium vorbereitet und die Teilnehmer verfassten einen Memorandumsentwurf mit dem Titel "Städtische Energien - Zukunftsaufgaben der Städte". Grundlage hierfür waren gute Ansätze und übertragbare Erkenntnisse aus Forschungsvorhaben des Experimentellen Wohnungs- und Städtebaus.

Auf einer Partnerkonferenz am 4. Juni 2012 im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung in Berlin wurde in einem größeren Kreis mit Partnern der Nationalen Stadtentwicklungspolitik der Memorandumsentwurf weiter entwickelt. Vorträge einzelner Referentinnen und Referenten beleuchteten einzelne Aspekte des Memorandums und mit rund 70 Teilnehmern wurden "Städtischen Energien" diskutiert.

Im Anschluss an die beiden Vorveranstaltungen wurden die gemeinsam erarbeiteten Vorschläge in den Entwurf integriert und ein abschließender Stand des Memorandums erarbeitet. Zum Abschluss der internationalen Konferenz "Städtische Energien/Urban Energies", die am 11. und 12. Oktober im Berliner Haus der Kulturen der Welt stattfand, verabschiedeten schließlich die mehr als 1.300 Teilnehmer gemeinsam das Memorandum.

Kontakt

  • Dr. André Müller
    Referat RS 3 „Europäische Raum- und Stadtentwicklung“
    Telefon: +49 228 99401-2341
    E-Mail: andre.mueller@bbr.bund.de

Diese Seite