Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung

Forschungsprojekt: Städtebauliche Nachverdichtung im Klimawandel

Projektsteckbrief

  • Status Abgeschlossen
  • Laufzeit Juli 2012 – September 2014
  • Programm ExWoSt

Städtebauliche Nachverdichtung ist ein wichtiger Baustein der Innentwicklung. Die nachträgliche Verdichtung bestehender Stadtquartiere bietet Potenziale für Klimaschutz durch Ressourcen- und Flächeneffizienz. Das Forschungsprojekt ging der übergeordneten Frage nach, inwiefern städtebauliche Nachverdichtung mit den Belangen von Klimaschutz und Klimaanpassung in Einklang zu bringen ist. Zu diesem Zweck wurden Fallstudien der städtebaulichen Nachverdichtung im Zeichen des Klimawandels recherchiert und ausgewertet.

Ausgangslage

Mit "Nachverdichtung" und "Klimawandel" stehen zwei Themenfelder im Mittelpunkt, die für die Stadtentwicklung von großer Relevanz sind. Zwischen "Nachverdichtung" und "Klimawandel" bestehen Querbezüge, in denen sich Synergien nutzen lassen, aber auch Divergenzen aufzulösen sind. Nachverdichtung umfasst die Aspekte Planen, Beteiligen, Bauen und Leben. Beim Klimawandel werden in der Regel die Handlungsfelder Klimaschutz und Klimaanpassung unterschieden. Für eine zielgerichtete Anpassung der Städte an den Klimawandel gilt es, die Bezüge zwischen städtebaulicher Nachverdichtung und Klimawandel umfassend zu untersuchen und zu klären. Denn insbesondere durch die Strategie der städtebaulichen Nachverdichtung lassen sich übergeordnete Ziele der klimagerechten Stadtentwicklung auf Stadtquartiersebene sinnvoll realisieren.

Ziel

Vor dem Hintergrund des Klimawandels gewinnt die Diskussion über das »richtige« Maß und den angemessenen Umgang mit der baulichen Dichte zusätzliche Bedeutung. Damit stellt sich die Frage, welche Auswirkungen städtebauliche Nachverdichtung auf das Mikroklima hat und wie die Stadtquartiere in Zukunft klimagerechter gestaltet werden können. Das Forschungsprojekt verfolgte das Ziel, die Informationsgrundlagen zur Praxis der städtebaulichen Nachverdichtung mit Hilfe von Fallstudien im Bundesgebiet zu verbessern. Darauf aufbauend wurden Problemstellungen, Restriktionen, und Eignungen einer klimagerechten Nachverdichtung in unterschiedlichen Stadtquartierstypen untersucht.

Veröffentlichung

Städtebauliche Nachverdichtung im Klimawandel

ExWoSt-Informationen Ausgabe 46/1 |

Blätterfunktion

Kontakt

Diese Seite