Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung

Forschungsprojekt Möglichkeiten und Strategien der deutschen EU-Ratspräsidentschaft 2020

Projektsteckbrief

  • Status Laufend
  • Start Januar 2018
  • Programm ExWoSt

Die im Jahr 2007 verabschiedete Leipzig Charta zur nachhaltigen europäischen Stadt hat dem europäischen Verständnis integrierter Stadtentwicklung wichtige Impulse gegeben. Die Prinzipien der Charta sind heute aktueller denn je. Allerdings haben sich die Rahmenbedingungen verändert. Daher wird die Charta mit Hinblick auf die deutsche EU-Ratspräsidentschaft in der zweiten Jahreshälfte 2020 weiterentwickelt. Im nationalen und europäischen Dialog auf Grundlage wissenschaftlicher Studien werden Themen, Prinzipien und Trends der integrierten Stadtentwicklung in Europa herausgearbeitet und die "Neue Leipzig-Charta" aktualisiert. Das Dokument wird voraussichtlich Ende 2020 von den für Stadtentwicklung zuständigen Ministern der EU-Mitgliedstaaten in Leipzig verabschiedet.

Hintergrund

Die Charta von 2007 hat dem Verständnis integrierter Stadtentwicklung einen gemeinsamen Referenzrahmen zu deren Ausgestaltung auf nationaler Ebene gegeben. Die Grundsätze gelten immer noch, allerdings haben sich die Schwerpunkte verschoben: gemeinwohlorientierte Stadtentwicklung, Teilhabe und Co-Creation, Wohnungsbau- und Bodenpolitik, die Umsetzung der Energiewende oder Migration spielen heute eine größere Rolle. Hinzu kommt die digitale Transformation. Neben neuen inhaltlichen Herausforderungen sind mit der Urbanen Agenda für die EU und der New-Urban-Agenda im Jahr 2016 neue strategische Leitlinien und Rahmenwerke für die nachhaltige Stadtentwicklung auf europäischer und internationaler Ebene entstanden.

Vor allem die Urbane Agenda für die EU verfolgt das Ziel, den Städten mehr Mitspracherecht bei EU-Gesetzgebung und Förderung geben. Dazu haben 14 thematischen Partnerschaften, an denen unter anderem Städte, Mitgliedstaaten und EU-Kommission mitwirken, Empfehlungen für eine stadtverträglichere Ausgestaltung des EU-Rechtsrahmens und der EU-Förderung erarbeitet. Eine Frage dieses Forschungsvorhabens ist deshalb, wie die Urbane Agenda für die EU und die Weiterentwicklung der Leipzig-Charta miteinander verbunden werden können.

Auftragnehmer

  • Deutscher Verband für Wohnungswesen,
    Städtebau und Raumordnung e.V., Berlin/Brüssel (DV)
    3, rue du Luxembourg, B-1000 Brüssel

    Jonas Scholze
    Geschäftsführer

    Telefon: 0032 – 2 550 1610
    E-Mail: j.scholze@deutscher-verband.org

  • Deutscher Verband für Wohnungswesen,
    Städtebau und Raumordnung e.V., Berlin/Brüssel (DV)
    Littenstraße 10, D-10179 Berlin

    Heike Mages
    Projektleiterin

    Telefon: 0049 – 30 206 13 25 92
    E-Mail: h.mages@deutscher-verband.org

  • European Urban Knowledge Network, Den Haag (EUKN EGTC)
    Schenkkade 50, 2595 AR, Den Haag (NL)

    Mart Grisel
    Direktor

    Telefon: 0031 70 8002055
    E-Mail: mart.grisel@eukn.eu

  • European Urban Knowledge Network, Den Haag (EUKN EGTC)
    Schenkkade 50 2595 AR, Den Haag (NL)

    Lea Scheurer
    Projektleiterin

    Telefon: 0031 70 8002055
    E-Mail: lea.scheurer@eukn.eu

  • Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg,
    Cottbus (BTU)
    Postfach 101344, 03013 Cottbus

    Prof. Dr.-Ing. Silke Weidner
    Fachgebiet Stadtmanagement

    Telefon: 0049 - 355 6933-50 bzw. Sekretariat -51
    E-Mail: weidner@b-tu.de

  • Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg,
    Cottbus (BTU)
    Leibnizstraße 15, 04105 Leipzig

    Jens Gerhardt
    |u|m|s| Stadtstrategien GmbH

    Telefon: 0049 – 341 9750376
    E-Mail: gerhardt@um-systems.de

Ansprechpartnerin

  • Frau Eva Schweitzer
    Referat I 5 - Digitale Stadt, Risikovorsorge und Verkehr
    Telefon: +49 228 99401-1654
    E-Mail: eva.schweitzer@bbr.bund.de

Diese Seite

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK