Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung

Forschungsprojekt Landschaftsnetz Mosel

Modellvorhaben

Ende 2011 wurden die Förderanträge für sieben Vorhaben an der Dreiländermosel auf den Weg gebracht und mit Mitteln aus dem MORO-Programm gefördert. Dabei konnten in der konkreten Umsetzung vor Ort nur Maßnahmen auf deutscher Seite unterstützt werden. Die Projekte sollten Impulse für die integrierte Flusslandschaftsentwicklung geben und einen Beitrag zu den Schlüsselthemen des MORO leisten. Die sieben ausgewählten Modellprojekte sprachen deshalb ein breites Themenspektrum an.



ModellprojektTräger
1Vorstudie zum Grenzüberschreitenden Entwicklungskonzept Oberes Moseltal (EOM)
>> mehr
Land Rheinland-Pfalz
2Vorstudie zum Projekt Grenzenlose Vielfalt - Naturerbe und Kulturlandschaften des Moseltals vernetzen
>> mehr
Hortulus GmbH
3Modellhafte Aufwertung eines städtischen Moselufers in Trier: zwischen Jugendherberge und Hospitalsmühle
>> mehr
Stadt Trier
4Neubewirtschaftung von verbrachten Weinbauhängen in der Verbandsgemeinde Konz: Kulturlandschaftsprojekt Heil- und Gewürzkräuter im Weinanbaugebiet Mosel
>> mehr
Verbandsgemeinde Konz
5Vernetzung und Aufwertung von Moselufer und Moselhängen bei Palzem-Wehr
>> mehr
Ortsgemeinde Palzem
6Uferaufwertung und -gestaltung in Perl-Besch – als Beitrag zur Förderung der Freiraumqualität und des Flusstourismus
>> mehr
Gemeinde Perl
7Integrierte Folgenutzung für das Kiesweihergebiet in Perl sowie die Pferdemosel
>> mehr
Gemeinde Perl


In einer gemeinsamen Broschüre stellten die Projektträger ihre Modellprojekte kurz vor.
Download (PDF, 5MB, Datei ist barrierefrei/ barrierearm)

Diese Seite

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK