Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung

Forschungsprojekt: Planspiel "Anpassung peripherer Siedlungsstrukturen" (Vorstudie)

Konzept

In der Vorstudie wurden folgende Bausteine erarbeitet:

  • Aufbereitung und Auswertung des vorliegenden wissenschaftlichen und planungspraktischen Erkenntnisstands zu Anlässen, Konzepten und Bewertungskriterien von Erhaltungs- und Rückzugsstrategien im Kontext dörflicher Siedlungsstrukturen
  • Auswertung der Erfahrungen aus Stadtumbau Ost und West mit Blick auf eine mögliche Übertragung auf einen strategischen Rückzug aus ausgewählten Standorten im ländlich und dörflich geprägten Raum
  • Überführung der vorstehenden Auswertungen in eine konkrete Aufgabenstellung für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des in einem Folgeprojekt vorgesehenen Planspiels
  • Sondierung der politischen Akzeptanz eines denkbaren Instruments "Strategischer Rückzug", insbesondere bei den zuständigen Landesministerien sowie den Städte- und Gemeindebünden in den Flächenländern
  • Ansprache potenziell interessierter Planspielteilnehmerinnen und -teilnehmer
  • Entwicklung eines inhaltlichen und organisatorischen Gesamtkonzepts für das vorgesehene Planspiel

Aufruf zur Teilnahme

In der Vorstudie wurde ein Teilnahmeaufruf formuliert und veröffentlicht. Darin wurden interessierte Personen, die sich mit den vorstehend skizzierten Fragen eines "strategischen Rückzugs" aus einzelnen Siedlungslagen oder stark von Bevölkerungsrückgang und Leerstand betroffenen Ortsteilen auseinandersetzen, eingeladen, sich schon jetzt als mögliche Teilnehmerinnen und Teilnehmer des vorgesehenen Planspiels zu melden.

Insbesondere angesprochen wurden dabei:

  • Mitglieder von Gemeinderäten
  • Vertreterinnen und Vertreter in Gremien eines Regionalplanungsträgers
  • im Falle eines strategische Rückzugs direkt betroffene Personen (z.B. Gebäudeeigentümer oder Bewohner in entsprechenden Einzellagen oder kleineren Ortsteilen)
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Infrastrukturträgern (z.B. Wasser oder Abwasser)
  • Verwaltungsmitarbeiterinnen und –mitarbeiter von Gemeinden, Kreisen und Regionalplanungsträgern

Für eine Teilnahme am Planspiel ist kein Gemeinderats- oder Verbandsbeschluss notwendig. Auf Wunsch kann die Teilnahme anonym erfolgen, d.h. ohne Nennung von Namen, Gemeinde oder Institution bei der Dokumentation des Planspiels.

Das Planspiel wird voraussichtlich 2016/2017 stattfinden. Der Zeitaufwand für die Teilnehmenden wird drei Termine nicht übersteigen. Reisekosten werden erstattet. Alle weiteren Informationen und Kontaktdaten können dem nachfolgenden Aufruf zur Teilnahme entnommen werden. Wie aus diesem zu erkennen, ist die Bewerbungsfrist bereits Ende November 2015 abgelaufen. Es hat sich bereits eine ausreichende Anzahl an Teilnehmerinnen und Teilnehmern für das vorgesehene Planspiel gefunden. Weitere interessierte Personen haben gleichwohl noch bis zum Sommer 2016 die Möglichkeit, sich beim BBSR (Herr Zarth) zu melden.

Aufruf Planspiel BBSR (nach Fristablauf) (PDF, 187KB, Datei ist barrierefrei/ barrierearm)

Diese Seite