Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung

Forschungsprojekt: Evaluierung und konzeptionelle Weiterentwicklung des Schätzansatzes zur formalen und effektiven Inzidenz raumwirksamer Bundesmittel

Ergebnisse

Im Juli 2009 fand im BBSR in Bonn ein Abstimmungsgespräch statt, in dessen Rahmen die ersten Arbeitsergebnisse erläutert wurden, die insbesondere die Optimierung des vorliegenden Schätzansatzes betrafen. In einem ersten Schritt wurde aufgezeigt, welche Maßnahmen einer formalen und/oder effektiven Inzidenzbetrachtung sinnvollerweise unterzogen werden können bzw. warum einige Maßnahmen hierfür ungeeignet sind.

Die nächsten Arbeitsschritte von GEFRA umfassen die Prüfung der für die Berechnungen herangezogenen Indikatoren (Güte des Schätzansatzes), bevor diesie ins Tool implementiert werden. Zudem soll Mitte November 2009 auch über die Plausibilität der gewählten Erklärungsmuster und Schätzansätze diskutiert werden.

Im Januar 2010 soll ein Gespräch mit ausgewählten Experten der raumbezogenen Wissenschaft sowie relevanter Disziplinen über die Projektergebnisse stattfinden.

Diese Seite