Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung

Forschungsprojekt: Foresight-Radar Smart City

Projektsteckbrief

Ausgangslage

Die digitale Transformation bedeutet sowohl gegenwärtig als auch zukünftig einen rapiden technologischen sowie gesellschaftlichen Wandel von (un-)mittelbarer Konsequenz für die Kommunen. Hochaufgelöste Daten in Echtzeit oder evidenzbasierte Vorhersagen für alle Handlungsfelder einer integrierten Stadtentwicklung drängen Kommunen jenseits von Verwaltungsprozessen in zunehmend neue Aufgaben, die möglichst früh erkannt und bewertet werden müssen. Auch im Kontext der Modellprojekte Smart Cities (MPSC) werden Anforderungen gestellt, sich systematisch mit zukünftigen, digital beeinflussten Lebenswelten zu beschäftigen und digitale urbane Systeme proaktiv zu gestalten. Viele der Projekte und Maßnahmen in den MPSC basieren auf dem heutigen Stand technologischer Möglichkeiten und gesellschaftlicher Entwicklungen. Umso wichtiger ist die Berücksichtigung zukünftiger Trends für die langfristige Wirksamkeit und Anpassungsfähigkeit digital geprägter Stadtentwicklung. Bisher greifen nur wenige Kommunen auf Wissen der Zukunftsforschung zurück oder setzen sich mit Untersuchungen zur Trendforschung auseinander, um sich im Rahmen der Stadtentwicklungsplanung zukunftssicher aufzustellen.

Ziel

Ziel der Begleituntersuchung ist die Erarbeitung, Kategorisierung und Analyse relevanter Zukunftstrends, die für die integrierte Stadtentwicklung in Deutschland von Bedeutung sein können. Dabei stehen zwei Fragen im Mittelpunkt: Wo kann Smart City dazu beitragen, auf Herausforderungen der integrierten Stadtentwicklung zu reagieren? Welche Herausforderungen, Chancen und Risiken bringen Smart-City-Entwicklungen selbst mit sich? Diese aktive Auseinandersetzung mit möglichen Entwicklungen und Zukunftsbildern zielt darauf ab, Kommunen einen systematischen Zugang zum Thema „Zukunft“ näher zu bringen und darauf aufbauend eine aktive Gestaltung eigener Strategien und Maßnahmen zu fördern. Dabei gilt es, die Fachöffentlichkeit sowie die kommunale Landschaft für diese Prozesse zu sensibilisieren und konkrete Arbeitshilfen und Informationsmaterialien bereitzustellen.

Zugehörige Projekte

Modellprojekte Smart Cities (MPSC)

Status: Laufend Start: Seit Juli 2021

Auftragnehmer

  • Forschungscluster der Koordinierungs- und Transferstelle Modellprojekte Smart Cities
    Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO
    Nobelstraße 12, 70569 Stuttgart
    Ansprechpartner: Steffen Braun

    E-Mail: steffen.braun@iao.fraunhofer.de

Kontakt

  • Dr. Charlotte Räuchle
    Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)
    Referat RS 5 „Digitale Stadt, Risikovorsorge und Verkehr“
    Telefon: +49 228 99401-1503
    E-Mail: Charlotte.Raeuchle@BBR.Bund.de

Diese Seite