Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung

Forschungsprojekt Zwischenevaluierung des Bund-Länder-Programms "Aktive Stadt- und Ortsteilzentren"

Projektsteckbrief

  • Status Abgeschlossen
  • Laufzeit Januar 2014–Juli 2015

Mit der bundesweiten Zwischenevaluierung des Bund-Länder-Programms "Aktive Stadt- und Ortsteilzentren" wurde nach sechs Jahren Programmlaufzeit erstmals eine umfassende Bewertung der Programmumsetzung vorgenommen.

Projektlaufzeit: Januar 2014 - Juli 2015

Ausgangslage

Bund, Länder und Gemeinden haben ein gemeinsames Interesse, die Städtebauförderung erfolgreich weiterzuentwickeln, um die Städte und Gemeinden auch weiterhin wirksam bei der Anpassung an den sozialen, wirtschaftlichen und demografischen Wandel zu unterstützen. Evaluierungen können dabei sehr wichtige Beiträge zur Weiterentwicklung der Programme und deren Umsetzung vor Ort leisten. Aus diesem Grund haben Bund, Länder und kommunale Spitzenverbände 2010 ein programmübergreifendes Evaluierungskonzept für die Städtebauförderung erarbeitet. Dies war auch Basis für die Zwischenevaluierung des seit 2008 laufenden Bund-Länder-Programms Aktive Stadt- und Ortsteilzentren.

Mit den Finanzhilfen im Programm Aktive Stadt- und Ortsteilzentren unterstützen Bund und Länder die Gemeinden bei der Bewältigung struktureller Schwierigkeiten in den zentralen Stadt- und Ortsbereichen. In Vorbereitung der Programmeinführung haben Bund, Länder und kommunale Spitzenverbände eine Programmstrategie abgestimmt, die die Ausgangslagen und Problemstellungen skizziert und Ziele und Instrumente für die Zentrenentwicklung benennt. Durch den Einsatz baulich-investiver sowie flankierender Maßnahmen sollen zentrale Versorgungsbereiche mit Funktionsverlusten und Leerständen in ihrer Nutzungsvielfalt gestärkt sowie privates Engagement für die Stadt- und Ortsteilentwicklung aktiviert werden. Das Programm kann auch präventiv eingesetzt werden.

Ziel

Der Bewertungsmaßstab für die Zwischenevaluierung des Zentrenprogramms ist die gemeinsame Programmstrategie von Bund, Ländern und kommunalen Spitzenverbänden. Ziel war es, die Stärken und Schwächen der Programmumsetzung, die Wirkung der Programminstrumente sowie die Erreichung der Programmziele zu überprüfen. Im Ergebnis der Zwischenevaluierung wurden Empfehlungen für die weitere Umsetzung des Zentrenprogramms formuliert.

Beauftragter Gutachter der Zwischenevaluierung war complan Kommunalberatung GmbH, Potsdam, zusammen mit IfS Institut für Stadtforschung und Strukturpolitik GmbH, Berlin.

Kontakt

Diese Seite

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK