Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung

Anpassung an den demografischen Wandel

Die Bundesregierung räumt in Ihrer Demografiestrategie der Stärkung der vom demografischen Wandel besonders betroffenen ländlichen und städtischen Regionen einen besonderen Stellenwert ein. Eine eigene ressort- und ebenenübergreifende Arbeitsgruppe aus Bund, Ländern und kommunalen Spitzenverbänden erarbeitet dazu konkrete Handlungsempfehlungen und Maßnahmen. Ziel ist es die "Daseinsvorsorge sowie bedarfsgerechte Mobilität und Kommunikation in den ländlichen Räumen zu sichern" und "die Städte im demografischen Wandel lebenswert zu gestalten und integrative Stadtgesellschaften zu verwirklichen" (Demografiestrategie der Bundesregierung).

Das Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat (BMI) initiiert hierzu Forschungs- und Modellvorhaben, mit denen ein Beitrag zur Gewährleistung gleichwertiger Lebensverhältnisse auch in Zeiten des Demografischen Wandels geleistet werden kann.

Diese Seite

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK