Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung

Forschungsprojekt: Bestandsinvestitionen 2020 - Struktur der Investitionstätigkeit in den Wohnungs- und Nichtwohnungsbeständen

Projektsteckbrief

  • Status Abgeschlossen
  • Laufzeit Oktober 2020 – Juni 2022
  • Programm Zukunft Bau

Der Bestandsmarkt wird durch die amtliche Statistik nur unzureichend erfasst. Deshalb wurden die Maßnahmen im Wohnungs- und Nichtwohnungsbestand nach Voll- und Teilsanierungen, energetischen Maßnahmen sowie in regionaler Hinsicht differenziert untersucht.

Ausgangslage

Der Bestandsmarkt im deutschen Wohnungs- und Nichtwohnungsbau wird durch die amtliche Statistik nur unzureichend erfasst. Im Rahmen der Untersuchung wurden aktuelle, belastbare Daten zu den Bestandsmaßnahmen im Wohnungs- und Nichtwohnungsbau erhoben.
Grundlage für das Forschungsvorhaben waren die durch das BBSR beauftragten Studien „Struktur der Investitionstätigkeit in den Wohnungs- und Nichtwohnungsbeständen“ für die Jahre 2010, 2014 und 2018. Diese hatten mittels einer empirischen Erhebung die Maßnahmen im Wohnungs- und Nichtwohnungsbestand differenziert untersucht und die Struktur der Bauleistungen im Bestand ermittelt. Die Studie für das Jahr 2020 setzt diese Zeitreihe fort.

Ziel

Die aktuelle Studie orientierte sich methodisch und inhaltlich an den Vorgängerstudien. Weitere Analysemöglichkeiten für den Nichtwohnungsbau auf Basis der Forschungsdatenbank Nichtwohngebäude wurden geprüft. Da die Daten aus der Forschungsdatenbank zum Projektstart noch nicht zur Verfügung standen, konnten im Rahmen dieser Studie nur erste Analysen der Daten vorgenommen werden. Daraus ergab sich die Erkenntnis, dass eine genauere Untersuchung zur möglichen Verwendbarkeit für zukünftige Projekte erforderlich ist.

Untersuchungsgegenstand waren die im Jahr 2020 getätigten Bestandsinvestitionen. Die Bestandsvorhaben wurden differenziert nach:

  • Gebäudeart (Ein- und Zweifamilienhäuser, Mehrfamiliengebäude, wohnähnliche und industrielle Betriebsgebäude)
  • Gebäudealter
  • Wohnungs- und Nichtwohnungsbau
  • Art der Bestandsmaßnahme (Voll- oder Teilmodernisierung, Baureparaturen)
  • energetischen und nicht-energetischen Sanierungsmaßnahmen
  • Produktbereichen (Dach, Außenwand, Fenster etc.)
  • Ausgabengrößenklassen
  • Auftraggeber (Eigentumsverhältnisse): privat, gewerblich, Wohnungsgesellschaften bzw. Bewohner (Mieter/selbstgenutzt)
  • Materialkosten/Lohnkosten
  • sechs Großregionen
  • Ortsgrößenklassen bzw. siedlungsstrukturellen Typen

Auftragnehmer des Forschungsprojektes war Heinze GmbH, Celle.

Kontakt

  • Stefan Rein
    Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)
    Referat WB 13 „Wohnungs- und Immobilienwirtschaft, Bauwirtschaft“
    Telefon: +49 228 99401-1349
    E-Mail: stefan.rein@bbr.bund.de

Diese Seite