Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung

Forschungsprojekt Kosten und Personalbedarf für das Betreiben von technischen Anlagen

Projektsteckbrief

  • Status Abgeschlossen
  • Laufzeit November 2011–Januar 2013
  • Programm Zukunft Bau

Das Projekt beinhaltete die Erhebung und Untersuchung von Instandhaltungskosten der technischen Gebäudeausrüstung. Mit Hilfe der erhobenen Realkostendaten wurde eine fundierte Analyse von maßgeblichen Einflussfaktoren und Abhängigkeiten hinsichtlich des zur Instandhaltung und Bedienung von technischen Anlagen notwendigen Budgets und Personals durchgeführt. Die neu gewonnenen Erkenntnisse dienen als Grundlage der Überarbeitung der AMEV-Empfehlung "TGA-Kosten Betreiben 2011".
Projektlaufzeit: November 2011 - Januar 2013

Ausgangslage

Die Instandhaltungs- und Bedienkosten gebäudetechnischer Anlagen stellen bei öffentlichen Immobilien einen großen betriebsbezogenen Kostenblock dar. Die öffentliche Hand muss folglich jährlich immense finanzielle Mittel im Haushaltsplan veranschlagen und bereitstellen, um den dauerhaften Betrieb ihrer Anlagen gewährleiten zu können.

Die große Herausforderung für die Budgetverantwortlichen liegt hierbei in der korrekten Voraussage bzw. Bemessung des unter wirtschaftlichen und nachhaltig sinnvollen Gesichtspunkten zu veranschlagenden Budgets. Denn nur mittels eines fundiert ermittelten und angemessenen Budgets sind die geforderten Versorgungs- und Betriebssicherheiten, die Minimierung des Energieverbrauchs oder aber die wirtschaftlich vorteilhafte Optimierung der Bauteil- bzw. Anlagenlebensdauern langfristig sicherzustellen.

Ziel

Gegenstand des Forschungsprojektes war die Analyse von Einflussfaktoren und Abhängigkeiten auf die Instandhaltung, die bisher aufgrund einer fehlenden Datenbasis nicht wissenschaftlich untersucht worden sind. Die Untersuchungsergebnisse basieren auf den neu generierten Datenbankinhalten, die durch folgende Summenangaben charakterisiert werden:

  • 21 Institutionen der öffentlichen Hand als Datenspender
    (Universitäten, Hochschulen, Städte, Gemeinden, Sonstige)
  • 140 Gebäude
  • 14 Gebäudenutzungsarten
  • 620 Mio. € Wiederbeschaffungswert
  • ca. 1,0 Mio. m² Bruttogrundfläche
  • ca. 9.700 Datensätze

Mit Hilfe von Realkostendaten wurden maßgebliche Einflussfaktoren auf die Instandhaltung identifiziert und gewichtet sowie eine wissenschaftlich fundierte Analyse der Abhängigkeiten und Zusammenhänge durchgeführt, um die Präzision zukünftiger Budgetberechnungen nach der AMEV-Methode zu erhöhen.

Die Durchführung des Forschungsprojektes erfolgte durch das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und die Technische Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft mit Unterstützung des Arbeitskreises Maschinen- und Elektrotechnik staatlicher und kommunaler Verwaltungen (AMEV), der Hochschul-Informations-System GmbH (HIS) sowie des Arbeitskreises Technische Abteilungen von Universitäten (ATA).

Kontakt

  • Kurt Speelmanns
    Referat II 3 - Forschung im Bauwesen, Gebäudemanagement

    Telefon: +49 228 99401-2730
    Fax: +49 228 9910401-2730
    E-Mail: kurt.speelmanns@bbr.bund.de

Diese Seite

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK