Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung

Forschungsprojekt Förderung von Investitionen in nationale Projekte des Städtebaus 2014

Projektsteckbrief

Mit dem Bundesprogramm "Nationale Projekte des Städtebaus" stellte das BMI in den Jahren 2014 bis 2018 50 Millionen Euro bereit, um herausragende Projekte des Städtebaus aufzuzeigen und zu unterstützen.
Mit diesem Bundesprogramm werden investive sowie konzeptionelle Projekte mit besonderer nationaler Wahrnehmbarkeit und Qualität mit überdurchschnittlichem Investitionsvolumen oder hohem Innovationspotenzial gefördert.

Projektstart: September 2014

Im Jahr 2014 stellten Denkmalensembles von nationalem Rang (z.B. UNESCO-Welterbestätten), bauliche Kulturgüter mit außergewöhnlichem Wert (einschließlich Maßnahmen in deren Umfeld) sowie energetische Erneuerung und Grün in der Stadt die Förderschwerpunkte dar.

Die Bundesmittel werden – vergleichbar der Städtebauförderung – in fünf Jahresraten 2014 bis 2018 kassenmäßig zur Verfügung gestellt.

Mit einem Projektaufruf wurden Städte und Gemeinden aufgerufen geeignete Vorschläge beim Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) einzureichen.

Auftragnehmer für die Begleitung des Projektauswahlverfahrens war Urbanizers - Büro für städtische Konzepte, Berlin.

Kontakt

Diese Seite

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK