Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung

Satellitenbild von Berlin

Flächennutzung

Siedlungs- und Verkehrsflächen bedecken rund 5 Millionen Hektar des Bundesgebiets. Jeden Tag kommen etwa 60 Hektar dazu. Das schadet den Böden, verschärft Hochwasser und verbraucht Grün- und Freiflächen. Zersiedelung erzeugt zudem mehr Verkehr. Die Bundesregierung will den Flächenverbrauch bis 2030 auf weniger als 30 Hektar täglich senken und die Siedlungsdichte stabilisieren. Das BBSR untersucht und entwickelt Strategien und Instrumente zum Flächensparen und fördert entsprechende Forschungsprojekte.

Veröffentlichungen zum Thema

Nationaler Fortschrittsbericht zur Umsetzung der New Urban Agenda

BBSR-Online-Publikation Ausgabe 02/2021 |

Nationale Projekte des Städtebaus

Bundesprogramm Überblick 2014–2021

Einzelpublikation

Kleinstadtakademie – Pilotphase

Stadtentwicklung in kleineren Städten und Gemeinden durch Zusammenarbeit, Beratung und Vernetzung fördern

Einzelpublikation

Neue Leipzig-Charta

Die transformative Kraft der Städte für das Gemeinwohl

Einzelpublikation

Urbane Liga

Visionen für die koproduzierte Stadt von morgen

Einzelpublikation

Corona und Stadtentwicklung

Neue Perspektiven in der Krise?

Informationen zur Raumentwicklung (IzR) Ausgabe 4/2020 |

Vorsorgendes Risikomanagement in der Regionalplanung

Handlungshilfe für die Regionalplanung

Einzelpublikation

Datenbestand und Datenbedarf von Wohnbauland in Deutschland

Expertise für die Expertenkommission "Nachhaltige Baulandmobilisierung und Bodenpolitik – Baulandkommission"

Einzelpublikation

Baukultur für das Quartier

Prozesskultur durch Konzeptvergabe

Einzelpublikation

Nachhaltige Büro- und Verwaltungsgebäude

Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen (BNB) des Bundes

Zukunft Bauen: Forschung für die Praxis Ausgabe Band 17 |

Regionale Landschaftsgestaltung

MORO Informationen Ausgabe 18/1, 18/2 |

Nachhaltige Weiterentwicklung von Gewerbegebieten

Ergebnisbericht zum ExWoSt-Forschungsfeld

Einzelpublikation

Blätterfunktion

Diese Seite