Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung

unbebautes Land und eine Flurkarte dargestellt in einer Bildmontage

Bodenpolitik

Verfügbares Bauland ist eine entscheidende Voraussetzung für mehr Wohnungsbau. Mit einer strategischen Bodenpolitik lässt sich Bauland schneller bereitstellen. Das BBSR untersucht daher etwa Strategien für eine aktive Liegenschaftspolitik oder für die Aktivierung von Innenentwicklungspotenzialen. Auch Instrumente wie Konzeptvergaben, Quotierungsregelungen für die Errichtung von Sozialwohnungen oder die Grundstücksvergabe über das Erbbaurecht zählen hinzu.

Veröffentlichungen zum Thema

Die Neue Leipzig-Charta: Entstehungsprozess und Ergebnis

Gemeinsam für gemeinwohlorientierte und handlungsfähige Kommunen in Europa

Einzelpublikation

stadt:pilot 19

Neues aus dem öffentlichen Raum

stadt:pilot Ausgabe 19 |

Neue Leipzig-Charta

Die transformative Kraft der Städte für das Gemeinwohl

Einzelpublikation

Vom Stadtumbau zur städtischen Transformationsstrategie

BBSR-Online-Publikation Ausgabe 09/2020 |

Datenbestand und Datenbedarf von Wohnbauland in Deutschland

Expertise für die Expertenkommission "Nachhaltige Baulandmobilisierung und Bodenpolitik – Baulandkommission"

Einzelpublikation

Baukultur für das Quartier

Prozesskultur durch Konzeptvergabe

Einzelpublikation

Nachhaltige Weiterentwicklung von Gewerbegebieten

Ergebnisbericht zum ExWoSt-Forschungsfeld

Einzelpublikation

Strategischer Rückzug aus kleinen peripheren Ortsteilen ohne Entwicklungsperspektive

Eine Handreichung für Kommunen

MORO Praxis Ausgabe Heft 15 |

Leitfaden zum Umgang mit Problem­immobilien

Herausforderungen und Lösungen im Quartierskontext

Einzelpublikation

Vergessene Stadträume – Weiterentwicklung von Gewerbegebieten im Bestand

Dokumentation der ExWoSt-Fachkonferenz am 20. und 21. Mai 2019 in Berlin

BBSR-Online-Publikation Ausgabe 02/2020 |

Aktivierung von Innenentwicklungs–potenzialen in wachsenden Kommunen

ExWoSt-Informationen Ausgabe 51/1, 51/2 |

Blätterfunktion

Diese Seite