Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung

Veröffentlichung Wohnungsmarktprognose 2030

Herausgeber: BBSR Reihe: Analysen Kompakt Ausgabe: 07/2015 Erschienen: Mai 2015 ISBN: 978-3-87994-688-4 ISSN: 2193-5017 URN: urn:nbn:de:101:1-201506036926 Preis: Kostenlos

PDF

2MB Datei ist barrierefrei/barrierearm

Gedruckte Ausgabe

Kostenlos

Die gestiegene Nachfrage nach Wohnraum und der notwendige Wohnungsneubau sind seit einiger Zeit wieder im Zentrum der wohnungspolitischen Diskussion. Ursächlich dafür sind Angebotsengpässe insbesondere in den dynamischen Ballungsräumen und in zahlreichen Universitätsstädten mit der Folge dort steigender Mieten und Preise. Angetrieben wird die Diskussion auch durch die von Jahr zu Jahr steigenden Zuwanderungssalden aus dem Ausland von zuletzt etwa 600.000 im Jahr 2014. Die in der Tendenz eher rückläufige Bevölkerungszahl hat sich dadurch innerhalb kürzester Zeit in eine positive Richtung verändert. Allerdings vollziehen sich die Zuwanderung aus dem Ausland und die Wanderungen innerhalb Deutschlands stark selektiv in Richtung der wirtschaftsstarken Großstädte und Metropolen, ergänzt durch attraktive Städte mittlerer Größe. Diesem Zuzug in zahlreichen Regionen stehen Abwanderung und Schrumpfung in anderen Regionen gegenüber.

Die entscheidenden Fragen nach der zukünftigen Entwicklung der Wohnungsnachfrage, nach dem notwendigen Wohnungsneubau und den Bedarfen in wachsenden Großstädten lassen sich folglich mit bundesweiten Eckdaten nicht hinreichend beantworten. Auf die regionale Entwicklung der Nachfrage kommt es an. Hierzu stellt die BBSR-Wohnungsmarktprognose 2030 in Verbindung mit den demografischen Prognosen des BBSR wichtige Informationsgrundlagen bereit. Die vorliegende Publikation umfasst die zentralen Ergebnisse der Wohnungsmarktprognose 2030.

Herausgeber:
Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

Ansprechpartner:
Matthias Waltersbacher matthias.waltersbacher@bbr.bund.de

Daten, Karten, Grafiken zum Download
>> weitere Informationen

Diese Seite

Auch interessant

Das neue Wachstum der Städte. Ist Schrumpfung jetzt abgesagt? Dezembertagung des DGD-Arbeitskreises "Städte und Regionen"
in Kooperation mit dem BBSR Bonn am 6. und 7. Dezember 2018 in Berlin
Ausgabe 01/2020 |

Strategischer Rückzug aus kleinen peripheren Ortsteilen ohne Entwicklungsperspektive
Eine Handreichung für Kommunen Ausgabe Heft 15 |

Flüchtlinge – zwischen Ankommen und Zusammenleben IzR 2/2017

Ausgabe 2/2017 |

Lebenslagen und Einkommenssituation älterer Menschen Implikationen für Wohnungsversorgung und Wohnungsmärkte

Baukultur und Tourismus Unterwegs zu neuen Partnerschaften

Blätterfunktion

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK