Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung

Veröffentlichung Wohnungstransaktionshandel seit vier Jahren auf niedrigem Niveau

Aktuelle Ergebnisse der BBSR-Datenbank Wohnungstransaktionen

Titelseite der "BBSR-Analysen KOMPAKT" (mit Link zur Internetseite der Schriftenreihe)

Herausgeber: BBSR Reihe: Analysen Kompakt Ausgabe: 05/2020 Erschienen: April 2020 ISBN: 978-3-87994-762-1 ISSN: 2193-5017 Preis: Kostenlos

PDF

2MB Datei ist barrierefrei/barrierearm

Gedruckte Ausgabe

Kostenlos

Das Gesamtjahr 2019 am Markt mit Mietwohnungspaketen war von einem geringen Verkaufsgeschehen geprägt. In den zwölf Monaten des zurückliegenden Jahres fanden insgesamt 24 Transaktionen ab 800 Wohneinheiten mit insgesamt rund 72000 verkauften Wohneinheiten statt. Die Entwicklung der vorangegangenen Jahre hat sich damit weiter fortgesetzt, die Marktaktivitäten befinden sich seit 2016 auf einem niedrigen Niveau.

Das BBSR beobachtet das Verkaufsgeschehen mit Bestandswohnungspaketen mit seiner Datenbank Wohnungstransaktionen seit mehr als zwanzig Jahren. In der aktuellen Auswertung wird Bilanz über die Entwicklung des Handelsgeschehens gezogen. Die Transaktionsaktivitäten lassen sich in fünf zeitliche Phasen einteilen, die vor dem Hintergrund unterschiedlicher finanzpolitischer, wirtschaftlicher sowie gesellschaftlicher Rahmenbedingungen durch niedrige und hohe Wohnungsverkäufe gekennzeichnet sind. In der aktuellen Phase befinden sich das Marktgeschehen auf einem niedrigen Niveau, was insbesondere auf die fehlende Verfügbarkeit von Wohnungsportfolios zurückzuführen ist.

Bei den Verkäufer- und Käufergruppen lassen sich gewisse Verschiebungen erkennen. Deutsche Privatakteure sowie die öffentliche Hand, insbesondere die kommunalen Wohnungsunternehmen treten wieder stärker in Erscheinung, während die Publikums-AGs, die in den letzten Jahren das Marktgeschehen dominiert haben, nicht mehr die gleiche Relevanz besitzen wie noch in den Vorjahren.

Ansprechpartner:
Jonathan Franke ( jonathan.franke@bbr.bund.de ),
Karin Lorenz-Hennig ( karin.lorenz-hennig@bbr.bund.de )


Inhalt

Vorwort

  • Handelsgeschehen mit Mietwohnungsportfolios 2019 weiterhin gering
  • Ausländische Investoren verkaufen, inländische Akteure kaufen
  • Rolle der kommunalen Akteure auf dem Transaktionsmarkt in den letzten 20 Jahren
  • Rückgang der Handelsaktivitäten bei Kleintransaktionen
  • Fazit und Ausblick

Diese Seite

Auch interessant

Baukultur und Tourismus Unterwegs zu neuen Partnerschaften

Börsennotierte Unternehmen dominieren Wohnungstransaktionen im ersten Halbjahr 2020 Aktuelle Ergebnisse der BBSR-Datenbank Wohnungstransaktionen Ausgabe 08/2020 |

Wohn- und Wirtschaftsimmobilien in Deutschland 2019 Ergebnisse des BBSR-Expertenpanel Immobilienmarkt 2019 Ausgabe 01/2020 |

Das neue Wachstum der Städte. Ist Schrumpfung jetzt abgesagt? Dezembertagung des DGD-Arbeitskreises "Städte und Regionen"
in Kooperation mit dem BBSR Bonn am 6. und 7. Dezember 2018 in Berlin
Ausgabe 01/2020 |

Überwiegend deutsche Privatakteure im ersten Halbjahr 2019 am Transaktionsmarkt aktiv Aktuelle Ergebnisse der BBSR-Datenbank Wohnungstransaktionen Ausgabe 11/2019 |

Weiterhin niedriges Transaktionsgeschehen am Markt mit Mietwohnungsbeständen
Aktuelle Ergebnisse aus der BBSR-Datenbank Wohnungstransaktionen Ausgabe 04/2019 |

BIM-Leitfaden für den Mittelstand Wie viel BIM verträgt ein Mittelstandsprojekt? Ausgabe Band 19 |

Bezahlbares Wohnen:
Strategien und Herausforderungen
IzR 4/2018 Ausgabe 4/2018 |

Blätterfunktion

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK