Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung

Veröffentlichung Raumordnungs­prognose 2040

Bevölkerungsprognose: Ergebnisse und Methodik

Titelseite: BBSR-Analysen KOMPAKT

Herausgeber: BBSR Reihe: BBSR-Analysen KOMPAKT Ausgabe: 03/2021 Erschienen: 2021 ISBN: 978-3-87994-626-6 ISSN: 2193-5017 URN: urn:nbn:de:101:1-2021040913370601731666

PDF

3 MB Datei ist barrierefrei/ barrierearm

Gedruckte Ausgabe

Kostenlos

Die vorliegende Publikation stellt die Ergebnisse der neunten Bevölkerungsprognose des BBSR vor, mit der die lange Tradition prospektiver Forschung unseres Institutes fortgesetzt wird. Im ersten von zwei Heften zur Bevölkerungsprognose 2040 wird zum einen über wesentliche Ergebnisse und zum anderen über die regional differenzierten Annahmen zur Fertilität und Mortalität, wie zu den Binnen- und Außenwanderungen informiert, die der BBSR-Prognose zugrunde liegen.

Auf der Bundesebene lehnt sich die Prognose weitgehend an das Annahmegerüst der 14. koordinierten Bevölkerungsvorausberechnung des Statistischen Bundesamts an (Variante 8). Die Regionalisierung erfolgt auf der Basis getroffener Annahmen und eigener regionaler Analysen, die im Vorfeld mit Expertinnen und Experten diskutiert wurden. Die Prognose wurde erstmals auf Basis eines Prognosemodells gerechnet, das seine Basis in der Familie der Kommunalstatistiker hat.

Nach unserer Prognose wird sich die Bevölkerungszahl in Deutschland bis zum Jahr 2040 weniger stark verringern als bisher angenommen. Unterschiede zwischen wachsenden und schrumpfenden Regionen, zwischen Zentren und Peripherie sowie zwischen strukturstarken und strukturschwachen Regionen werden jedoch fortbestehen. Sowohl in den neuen als auch in den alten Ländern werden zahlreiche Stadt- und Landkreise bis 2040 an Bevölkerung verlieren. Regionen, die bis zuletzt gewachsen sind und wirtschaftlich gut dastehen, werden dagegen auch künftig weiter wachsen und ihre Bevölkerung wird weniger stark altern.

Autorinnen und Autoren:
Dr. Steffen Maretzke ( steffen.maretzke@bbr.bund.de )
Dr. Jana Hoymann ( jana.hoymann@bbr.bund.de )
Dr. Claus Schlömer ( claus.schloemer@bbr.bund.de )
Alexander Stelzer


Inhalt

Vorwort

  • Einführung
  • Ergebnisse der Prognoserechnung
  • Demografische Strukturen und Trends: Zunahme regionaler Disparitäten
  • Strukturen und Trends der natürlichen Bevölkerungsbewegungen und Wanderungen
  • Vergleich der BBSR-Prognose mit anderen Prognosen
  • Methodik und Annahmensetzung

Diese Seite

Auch interessant

Raumordnungs­prognose 2040

Bevölkerungsprognose: Entwicklung nach Altersgruppen

BBSR-Analysen KOMPAKT Ausgabe 04/2021 |

Der demografische Wandel. Ein wichtiger Faktor für die Entwicklung regionaler Teilmärkte

Dezembertagung des DGD-Arbeitskreises „Städte und Regionen“ in Kooperation mit dem BBSR, Bonn am 5. und 6. Dezember 2019 in …

BBSR-Online-Publikation Ausgabe 01/2021 |

Kleinstadtakademie – Pilotphase

Stadtentwicklung in kleineren Städten und Gemeinden durch Zusammenarbeit, Beratung und Vernetzung fördern

Einzelpublikation

Stadtentwicklung beobachten, messen und umsetzen Informationen zur Raumentwicklung (IzR) Ausgabe 1/2021 |

Gesundheit und Krankheit aus räumlicher Perspektive Informationen zur Raumentwicklung (IzR) Ausgabe 1/2020 |

Das neue Wachstum der Städte. Ist Schrumpfung jetzt abgesagt?

Dezembertagung des DGD-Arbeitskreises "Städte und Regionen"
in Kooperation mit dem BBSR Bonn am 6. und 7. Dezember 2018 in …

BBSR-Online-Publikation Ausgabe 01/2020 |

Auf dem Weg zum Smart Citizen

Digitale Kompetenzen definieren, verorten und fördern

BBSR-Analysen KOMPAKT Ausgabe 03/2017 |

Die Stadt von übermorgen

Zukunftsdiskurse und Arbeitsmaterialien

Einzelpublikation

Blätterfunktion