Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung

Veröffentlichung Regionale Sterblichkeitsmuster in Deutschland

Altersstruktur, Lebenserwartung und COVID-19

Titelseite: BBSR-Analysen KOMPAKT

Herausgeber: BBSR Reihe: BBSR-Analysen KOMPAKT Ausgabe: 09/2021 Erschienen: Mai 2021 ISBN: 978-3-87994-633-4 ISSN: 2193-5017

PDF

2MB Datei ist barrierefrei/ barrierearm

Gedruckte Ausgabe

Kostenlos

Dank der neuartigen Infektionskrankheit COVID-19 bewegen das Thema Sterblichkeit und die aktuelle Zahl der Todesfälle die öffentliche Diskussion in einem Maße, wie wir es bislang kaum erlebt haben. Für die Forschung des BBSR ist das Thema Mortalität auch deshalb relevant, weil die Annahmen zur regional differenzierten Sterblichkeitsentwicklung in Deutschland eine wichtige Stellgröße der Bevölkerungsprognose sind. Deutschlandweit starben von 2015 bis 2019 täglich durchschnittlich über 2.500 Personen. Basierend auf Regionalanalysen dieser „normalen“ Sterblichkeitsverhältnisse wird prognostiziert, dass sich dieser Wert bis 2040 auf fast 2.900 Personen erhöht. Angesichts der hohen COVID-19-bedingten Sterbefallzahlen stellt sich damit auch die Frage, ob das BBSR an den bisherigen Annahmen seiner Bevölkerungsprognose etwas ändern muss. Die vorliegende Analyse liefert einen aktuellen Überblick über das Niveau und die regionalen Strukturen der Sterblichkeit in Deutschland, wie über deren wesentliche Einflussfaktoren. Dabei wird die aktuelle COVID-19-Situation in den Kontext der „üblichen“ Sterblichkeitsentwicklung eingeordnet. Das soll zu einem besseren Verständnis dieser Prozesse und deren Bewertung beitragen und Orientierung für die weiteren Arbeiten an der regionalisierten BBSR-Bevölkerungsprognose geben.

Ansprechpartner:
Dr. Steffen Maretzke, BBSR ( steffen.maretzke@bbr.bund.de )
Enno Nowossadeck, RKI Berlin


Inhalt

Vorwort

  • Einführung
  • Einflussfaktoren der regionalen Sterblichkeit

    • Effekte des Sterblichkeitsniveaus
    • Effekte der Altersstruktur
    • Effekte der Geschlechterstruktur
    • Kumulation der Effekte aus Alter, Geschlecht und Sterblichkeit
  • Regionale Strukturen der COVID-19-Sterblichkeit
  • Fazit

Diese Seite

Auch interessant

Raumordnungs­prognose 2040

Haushaltsprognose

BBSR-Analysen KOMPAKT Ausgabe 05/2021 |

Der demografische Wandel. Ein wichtiger Faktor für die Entwicklung regionaler Teilmärkte

Dezembertagung des DGD-Arbeitskreises „Städte und Regionen“ in Kooperation mit dem BBSR, Bonn am 5. und 6. Dezember 2019 in Berlin

BBSR-Online-Publikation Ausgabe 01/2021 |

Raumordnungs­prognose 2040

Bevölkerungsprognose: Ergebnisse und Methodik

BBSR-Analysen KOMPAKT Ausgabe 03/2021 |

Raumordnungs­prognose 2040

Bevölkerungsprognose: Entwicklung nach Altersgruppen

BBSR-Analysen KOMPAKT Ausgabe 04/2021 |

Netzwerk Daseinsvorsorge

MORO Praxis Ausgabe Heft 16 |

Das neue Wachstum der Städte. Ist Schrumpfung jetzt abgesagt?

Dezembertagung des DGD-Arbeitskreises "Städte und Regionen"
in Kooperation mit dem BBSR Bonn am 6. und 7. Dezember 2018 in Berlin

BBSR-Online-Publikation Ausgabe 01/2020 |

Verstetigung des Aktionsprogramms regionale Daseinsvorsorge (ArD) in 21 Modellregionen

Studie im Rahmen des MORO "Netzwerk Daseinsvorsorge"

MORO Forschung Ausgabe 3/2019 |

Vom demografischen Wandel besonders betroffene Regionen.
Ein wichtiges Thema im Kontext der Demografiestrategie

Dezembertagung des Arbeitskreises "Städte und Regionen" der DGD in Kooperation mit dem BBSR
am 5. und 6. Dezember 2013 in Berlin

BBSR-Online-Publikation Ausgabe 11/2014 |

Blätterfunktion