Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung

Veröffentlichung Akteure, Strukturen und Handlungsfelder der transnationalen Zusammenarbeit 2007-2013

Herausgeber: BBSR Reihe: BBSR-Online-Publikation Ausgabe: 05/2014 Erschienen: 2014 ISSN: 1868-0097 URN: urn:nbn:de:101:1-2014052017854

PDF

3 MB Datei ist barrierefrei/ barrierearm

Die Veröffentlichung gibt einen Überblick über die Akteure, Strukturen und Themen der Förderperiode 2007-2013 der transnationalen Zusammenarbeit. Der Überblick gründet auf einer Datenbank des BBSR, die Projekte mit deutscher Beteiligung vereint: dem Alpen-, Nordsee- und Ostseeraumprogramm sowie den Programmen für Mittel- und Nordwesteuropa.

Dargestellt werden die Entwicklungsetappen der transnationalen Zusammenarbeit seit 1997, deren Hauptthemen, die wichtigsten Akteursgruppen und die Rolle der Akteure aus Deutschland. Die faktenreiche Auswertung mit Tabellen, Karten und Diagrammen ermöglicht Rückschlüsse auf die künftige Zusammenarbeit. Beispielsweise können die Akteure noch stärker von guten Erfahrungen und Herangehensweisen einzelner Programme und Projekte profitieren. In Deutschland können fern von den Küsten und Grenzen gelegene Regionen noch wirksamer in die transnationale Zusammenarbeit einbezogen werden.

Die Publikation wendet sich an die Akteure der transnationalen Kooperation auf Programm- und Projektebene, vor allem an Vertreter von Behörden, Forschungseinrichtungen, Verbänden und Unternehmen.

Autoren (BBSR)
Dr. Wilfried Görmar (), Nadine Körner, Dirk Gebhardt, Sina Redlich


Inhalt

  1. Die Entwicklung der transnationalen Zusammenarbeit - Daten und Fakten
  2. Projektgenehmigungen in INTERREG IV B-Kooperationsräumen
  3. Die Widerspiegelung von "Transnationalität" in den Projektstrukturen
  4. Die institutionelle Struktur der Projektpartner
  5. Die Umsetzung der Programmprioritäten durch transnationale Projekte
  6. Projektinhalte nach Handlungsfeldern der Territorialen Agenda der Europäischen Union
  7. Die Mitwirkung der Partnerstaaten an den transnationalen Programmen
  8. Die Mitwirkung von Städten und Gemeinden an der transnationalen Zusammenarbeit
  9. Zur Rolle nationaler Behörden bei der Unterstützung transnationaler Projekte
  10. Zur Mitwirkung der Länder und Gemeinden der Bundesrepublik Deutschland an der transnationalen Zusammenarbeit
  11. Schlussfolgerungen im Hinblick auf die Weiterführung der transnationalen Zusammenarbeit

Diese Seite

Auch interessant

Deutschland, Europa und Indien

SDG 8 „Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum“ in räumlicher Perspektive

BBSR-Analysen KOMPAKT Ausgabe 06/2022 |

Deutschland, Europa und Indien

SDG 5 „Geschlechtergleichheit“ in räumlicher Perspektive

BBSR-Analysen KOMPAKT Ausgabe 04/2022 |

Integrierte Stadt- und Regionalentwicklung mit Interreg B

Fördermöglichkeiten der transnationalen Zusammenarbeit 2021-2027 für fach- und ebenenübergreifende Ansätze

Einzelpublikation

Soziale Teilhabe und Gemeinwohl in Stadt und Region mit Interreg B

Fördermöglichkeiten der transnationalen Zusammenarbeit 2021-2027 für den Bereich Arbeit, Bildung, Gesundheit, Kultur und …

Einzelpublikation

Klima- und Ressourcenschutz in Stadt und Region mit Interreg B

Fördermöglichkeiten der transnationalen Zusammenarbeit 2021-2027 für den Bereich Energie, Klima und Umwelt

Einzelpublikation

Innovation und Digitalisierung in Stadt und Region mit Interreg B

Fördermöglichkeiten der transnationalen Zusammenarbeit 2021-2027 für den Bereich Innovation und regionale Wettbewerbsfähigkeit

Einzelpublikation

Nachhaltige Mobilität in Stadt und Region mit Interreg B

Fördermöglichkeiten der transnationalen Zusammenarbeit 2021-2027 für den Bereich Verkehr und Mobilität

Einzelpublikation

Transnationale Zusammenarbeit:
Nah dran an Kommune und Region

Eine erste Orientierung für integrierte räumliche Projekte in der Interreg-B-Förderperiode 2021–2027

MORO Informationen Ausgabe 21/1 |

Blätterfunktion