Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung

Veröffentlichung EnEV easy – Vorbereitung einer Bekanntmachung
nach § 3 Abs. 5 EnEV 2013

Herausgeber: BBSR Reihe: BBSR-Online-Publikation Ausgabe: 12/2016 Erschienen: November 2016 ISSN: 1868-0097 URN: urn:nbn:de:101:1-201611242911 Preis: Kostenlos

PDF

4MB Datei ist barrierefrei/ barrierearm

Vor dem Hintergrund komplexer gewordener Berechnungsregeln wurde insbesondere im Wohnungsbau die Forderung nach Vereinfachungen laut. Mit einer neuen Regelung in der geltenden Energieeinsparverordnung wurde daher für Wohngebäude eine neue Option geschaffen, in bestimmten Fällen auf rechnerische Nachweise zu verzichten.

Voraussetzung für die Anwendung dieses als "Modellgebäudeverfahren" oder auch "EnEV easy" bezeichneten Ansatzes ist allerdings das Vorliegen einer entsprechenden gemeinsamen Bekanntmachung der beiden zuständigen Bundesministerien Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB). Darin sind die "Spielregeln" festzulegen, unter denen bei Wohnungsneubauten auf einen rechnerischen Nachweis verzichtet werden darf.

Im Auftrag des BMUB hat das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung daher den TÜV Hessen beauftragt, die notwendigen Modellrechnungen durchzuführen und einen Vorschlag für eine derartige Bekanntmachung zu unterbreiten. Der Forschungsbericht, der der gemeinsamen Bekanntmachung von BMWi und BMUB vom 21. Oktober 2016 zugrunde liegt, wird hiermit allen an den Hintergründen Interessierten zugänglich gemacht. Der vorliegende Bericht beschreibt alle Überlegungen, die zu den Vereinfachungen und Randbedingungen geführt haben. Die Ministerien sind mit ihrer Bekanntmachung den Vorschlägen des Forschers in weitem Umfang, jedoch nicht in jeder Hinsicht gefolgt.

Projektleitung (Auftraggeber)
Melanie Bart, BBSR ( melanie.bart@bbr.bund.de )

Bearbeitung
TÜV Technische Überwachung Hessen GmbH, Frankfurt
Dipl.-Phys. W. Niklasch


Inhalt

Vorwort
Kurzfassung
Abstract

  1. Einleitung
    1.1 Projekt EnEV easy
    1.2 Einbindung eines vereinfachten Nachweises in die EnEV
    1.3 Aufgabe des vorliegenden Forschungsprojektes
  2. Rahmenbedingungen
    2.1 Bisher verfügbare und erforderliche Nachweisverfahren
    2.2 Aufwand für die Nachweisführung
    2.3 Marktsituation des Wohnungsneubaus in Deutschland
    2.4 Technische Entwicklungen im Wohnungsneubau
  3. Grundlagen
    3.1 Prinzip und Probleme des Modellgebäudeverfahrens
    3.2 Einbindung in das Regelwerk der EnEV
    3.3 Einflussfaktoren im Modellgebäudeverfahren
    3.4 Berücksichtigte Anlagentechnik
    3.5 Grundsätzliche Struktur des Nachweisverfahrens und Erfüllungsvermutung
  4. Durchführung der Berechnungen
    4.1 Modellgebäude
    4.2 Vorgehensweise
    4.3 Parameteruntersuchungen
    4.4 Einsatzgrenzen des Verfahrens
    4.5 Wärmeschutz-Anforderungsstufen
    4.6 Kompensationsmöglichkeiten in der Hüllfläche
    4.7 Eigenschaften der Anlagensysteme
    4.8 Erforderliche Daten und Unterlagen für das Stichproben-Kontrollsystem
    4.9 Auswirkungen durch die Verschärfung des Anforderungsniveaus seit 1. Januar 2016
  5. Anwendung, Genauigkeit und Wirtschaftlichkeit des Verfahrens
    5.1 Modellgebäudeverfahren aus Sicht des Anwenders
    5.2 Nachweisgenauigkeit
    5.3 Wirtschaftlichkeit der Anwendung des Modellgebäudeverfahrens
    5.4 Weitere Anwendungsmöglichkeiten für das Modellgebäudeverfahren
  6. Zusammenfassung
  7. Anhang
    7.1 Literatur
    7.2 Abbildungsverzeichnis

Anlage: Textvorschlag für die Bekanntmachung zu EnEV easy


Diese Seite

Auch interessant

Berücksichtigung des Nutzerverhaltens bei energetischen Verbesserungen

BBSR-Online-Publikation Ausgabe 04/2019 |

Weiterentwicklung der Methoden für die Leerstandskorrektur beim Energieverbrauch

Instrumentarium zur Erstellung von Verbrauchsausweisen

BBSR-Online-Publikation Ausgabe 07/2018 |

EnEV 2017 – Vorbereitende Untersuchungen

BBSR-Online-Publikation Ausgabe 16/2017 |

Nutzenergiebedarf für Warmwasser in Wohngebäuden

BBSR-Online-Publikation Ausgabe 17/2017 |

Materialströme im Hochbau

Potenziale für eine Kreislaufwirtschaft

Zukunft Bauen: Forschung für die Praxis Ausgabe Band 06 |

Blätterfunktion

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK