Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung

Veröffentlichung Nutzenergiebedarf für Warmwasser in Wohngebäuden

Herausgeber: BBSR Reihe: BBSR-Online-Publikation Ausgabe: 17/2017 Erschienen: September 2017 ISSN: 1868-0097 URN: urn:nbn:de:101:1-201710092998 Preis: Kostenlos

PDF

9MB Datei ist barrierefrei/ barrierearm

Bei energetischen Berechnungen nach der Energieeinsparverordnung ist für den Nutzenergiebedarf für Warmwasser in Wohngebäuden je Quadratmeter ein seit 2002 unveränderter Wert festgelegt, der auf empirischen Untersuchungen von Abrechnungsunternehmen aus 1996 beruht. Inzwischen hat sich sowohl die Wohnfläche pro Kopf als auch das durchschnittliche Wasserverbrauchsverhalten in Deutschland deutlich geändert. Da künftig bei der Bewertung von "Niedrigstenergiegebäuden" dem Warmwasserbedarf eine Schlüsselrolle zukommt, werden entsprechende empirische Erkenntnisse benötigt, die in diesem Vorhaben gewonnen und analysiert wurden. Auf dieser Basis war eine Neukonzeption der Berechnungsrandbedingung für den Nutzenergiebedarf Warmwasser nach Fortschreibung der energiesparrechtlichen Vorgaben zu entwickeln.


Wissenschaftliche Begleitung
BBSR, Referat II 2 – Energieeinsparung, Klimaschutz
Christian Ahrens ( christian.ahrens@bbr.bund.de )

Auftragnehmer
Ecofys, Köln
Markus Offermann, Bernhard von Manteuffel, Dr. Andreas Hermelink, Ashok John

co2online, Berlin
Katy Jahnke

ista, Essen
Karsten Zastrau


Inhalt

  1. Gewinnung und Aufbereitung der Daten zum Warmwasserbedarf
    1.1 Recherche zu Veröffentlichungen existierender Studien und Untersuchungen
    1.2 Mess­ und Abrechnungsdaten von co2online und ista

    1.3 Online­Umfrage zur Erlangung zusätzlicher Informationen
    1.4 Stichprobenartige Marktrecherche zu relevanten Technologien und deren Einfluss auf den Warmwasserbedarf
    1.5 Analyse und Plausibilitätsprüfung

  2. Vorschlag für eine neue Methodik zur Warmwasserbedarfsberechnung der EnEV
    2.1 Vorschlag: Rechenvorschrift für Mehrfamilienhäuser
    2.2 Vorschlag: Rechenvorschrift für Ein­ und Zweifamilienhäuser
    2.3 Vorschlag: Allgemeingültige Rechenvorschrift für Ein­ und Zweifamilienhäuser und Mehrfamilienhäuser
  3. Diskussion der möglichen Auswirkungen des vorgeschlagenen neuen Verfahrens
  4. Durchführung von Modellberechnungen zur Konkretisierung der Diskussion

    4.1 Geometrie Modellgebäude
    4.2 Varianten der Modellrechnung
    4.3 Ergebnisse der Modellrechnung

  5. Erarbeitung eines Anpassungsvorschlags für die künftige EnEV
    5.1 Ausgangslage
    5.2 Anpassungsvorschlag


Die Veröffentlichung ist ein Ergebnis des Zukunft-Bau-Projektes "Nutzenergiebedarf für Warmwasser in Wohngebäuden".
>> weitere Informationen

Diese Seite

Auch interessant

Digitale Bauwelt Zukunft Bauen: Das Magazin der Forschungsinitiative Zukunft Bau 2018 Ausgabe Nr. 6 |

BAUTEILKATALOG Niedrigschwellige Instandsetzung brachliegender Industrieareale für die Kreativwirtschaft Ausgabe Band 12 |

Materialströme im Hochbau Potenziale für eine Kreislaufwirtschaft Ausgabe Band 06 |

Zukunft bauen Forschungsinitiative Zukunft Bau 2014 Ausgabe Nr. 4 |

Weiterentwicklung der Methoden für die Leerstandskorrektur beim Energieverbrauch Instrumentarium zur Erstellung von Verbrauchsausweisen Ausgabe 07/2018 |

EnEV 2017 – Vorbereitende Untersuchungen Ausgabe 16/2017 |

Dämmmaßnahmen an Gebäudefassaden Eine Zusammenfassung derzeit aktueller Diskussionspunkte Ausgabe 11/2017 |

Blätterfunktion

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK