Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung

Veröffentlichung Methodische Weiterentwicklungen der Erreichbarkeitsanalysen des BBSR

Titelseite: BBSR-Online-Publikation

Herausgeber: BBSR Reihe: BBSR-Online-Publikation Ausgabe: 09/2019 Erschienen: April 2019 ISSN: 1868-0097 URN: urn:nbn:de:101:1-2019051710233874702583 Preis: Kostenlos

PDF

8MB Datei ist barrierefrei/barrierearm

Welche Vor- oder Nachteile ergeben sich für Standorte bzw. Regionen durch ihre Erreichbarkeit? Die Analysen zur verkehrlich-räumlichen Erreichbarkeit spiegeln die Anforderungen der Politik an die fachliche Einschätzung zur Leistungsfähigkeit, Effizienz und Güte von Verkehrsinfrastrukturen und Siedlungssystemen wider. Neue Datenverfügbarkeiten und Analysemethoden sowie politische Ziele etwa im Bereich der nachhaltigen Mobilität stellen auch die Analysen des BBSR zu den Erreichbarkeitsverhältnissen in Deutschland vor neue Herausforderungen. Die Möglichkeiten für eine Weiterentwicklung der methodisch-technischen sowie inhaltlichen Grundlagen sind jedoch eingeschränkt. Im Rahmen einer MORO-Studie wurden die Analysen deshalb von externen Fachleuten bewertet und die Handlungsempfehlungen zur Weiterentwicklung entwickelt. Ein Ergebnis ist zum Beispiel, dass die über den Tag sehr unterschiedlichen Verkehrsbelastungen zukünftig stärker berücksichtigt und die Analysemöglichkeiten im öffentlichen Verkehr ausgebaut werden. Die Studienergebnisse sind nicht nur für das BBSR und die Bundesraumordnung von Interesse. Sie liefern auch für all diejenigen interessante Impulse, die sich in Wissenschaft und Planung mit Fragen der verkehrlichen Erreichbarkeit auf allen räumlichen Ebenen befassen.

Wissenschaftliche Begleitung
Referat I 5 – Digitale Stadt, Risikovorsorge und Verkehr
Dr. Stefan Schönfelder,
Thomas Pütz ( thomas.puetz@bbr.bund.de )

Auftragnehmer
Spiekermann & Wegener, Stadt- und Regionalforschung (S&W)
Dr. Björn Schwarze, Dr. Klaus Spiekermann
unter Mitarbeit von Tim Thomé

in Kooperation mit

Bergische Universität Wuppertal
Lehr- und Forschungsgebiet Güterverkehrsplanung und Transportlogistik
M.Sc. Tim Holthaus, Prof. Dr. Bert Leerkamp

FBS Forschungsbüro Scheiner
Prof. Dr. Joachim Scheiner


Inhalt

Kurzfassung

Summary

  1. Zielsetzung und Forschungsansatz
  2. Erreichbarkeitsanalysen des BBSR
  3. Systematisierung von Erreichbarkeit
  4. Anwendungsbeispiele anderer Erreichbarkeitsmodelle
  5. Modellierung des Straßennetzes
  6. Integration des Öffentlichen Verkehrs
  7. Ziele der Erreichbarkeitsmodellierung
  8. Erreichbarkeitsindikatoren in regionalen Wirkungsanalysen
  9. Fazit und Umsetzungsempfehlungen
  10. Literaturverzeichnis
  11. Abbildungsverzeichnis
  12. Tabellenverzeichnis


Die Veröffentlichung ist ein Ergebnis der gleichnamigen MORO-Studie.
>> weitere Informationen

Diese Seite

Auch interessant

Datenbestand und Datenbedarf von Wohnbauland in Deutschland Expertise für die Expertenkommission "Nachhaltige Baulandmobilisierung und Bodenpolitik – Baulandkommission"

Baukultur und Tourismus Unterwegs zu neuen Partnerschaften

Künftige Wohnungsleerstände in Deutschland Regionale Besonderheiten und Auswirkungen

Regionale Lebensverhältnisse Ein Messkonzept zur Bewertung ungleicher Lebensverhältnisse in den Teilräumen Deutschlands Ausgabe 06/2020 |

Strategischer Rückzug aus kleinen peripheren Ortsteilen ohne Entwicklungsperspektive
Eine Handreichung für Kommunen Ausgabe Heft 15 |

Das neue Wachstum der Städte. Ist Schrumpfung jetzt abgesagt? Dezembertagung des DGD-Arbeitskreises "Städte und Regionen"
in Kooperation mit dem BBSR Bonn am 6. und 7. Dezember 2018 in Berlin
Ausgabe 01/2020 |

Blätterfunktion

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK