Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung

Veröffentlichung Umweltfußabdruck von Gebäuden in Deutschland

Kurzstudie zu sektorübergreifenden Wirkungen des Handlungsfelds „Errichtung und Nutzung von Hochbauten“ auf Klima und Umwelt

Titelseite: BBSR-Online-Publikation

Herausgeber: BBSR Reihe: BBSR-Online-Publikation Ausgabe: 17/2020 Erschienen: Dezember 2020 ISSN: 1868-0097 Preis: Kostenlos

PDF

602KB Datei ist barrierefrei/ barrierearm

Aus dem Bereich der Klimaforschung liegen seit vielen Jahren Erkenntnisse zur globalen Klimaerwärmung vor. Die Bundesregierung hat sich daher das Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2050 eine Klimaneutralität zu erreichen.

Zur Unterstützung der hierfür erforderlichen politischen Entscheidungsprozesse wurde die vorliegende Studie vom BBSR in Auftrag gegeben. Darin werden erstmalig in einer sektorübergreifenden Betrachtung die Gesamtanteile an Treibhausgasemissionen in Deutschland bilanziert, die aus der Herstellung, Errichtung, Modernisierung und durch die Nutzung und den Betrieb von Wohn- und Nichtwohngebäuden einschließlich vor und nachgelagerter Prozesse entstehen. Mit 362 Millionen Tonnen CO2-Äquivalenten entfällt auf den Gebäudebereich ein Anteil von rund 40 %.

Die Forschungsergebnisse unterstreichen damit die herausgehobene Bedeutung des Gebäudebereiches und können somit die Diskussion unterstützen, mit welchen Maßnahmen in welchen Bereichen die deutlichsten Fortschritte erzielt werden können. Darüber hinaus lassen sich mit den Ergebnissen Grundlagen definieren für eine kontinuierliche Erfassung und Auswertung der Treibhausgasemissionen im Handlungsfeld Gebäude, beispielsweise durch ergänzte Erhebungen über das Statistische Bundesamt.

Wissenschaftliche Begleitung
Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)
Referat II 5 – Nachhaltiges Bauen
Merten Welsch ( merten.welsch@bbr.bund.de )
mit Unterstützung durch
Prof. Dr.-Ing. habil. Thomas Lützkendorf

Auftragnehmer
treeze Ltd., fair life cycle thinking, CH-8610 Uster
Livia Ramseier, Rolf Frischknecht
info@treeze.ch


Inhalt

1 Einführung
1.1 Ausgangslage und Zielsetzung
1.2 Struktur des Berichtes

2 Methodik und Datengrundlage
2.1 Übersicht
2.2 Berechnung von Umweltfußabdrücken
2.3 Datengrundlagen
2.4 Umweltauswirkungen
2.5 Planetare Grenzen

3 Ergebnisse
3.1 Überblick
3.2 Umweltauswirkungen des Handlungsfelds "Errichtung und Nutzung von Hochbauten"
3.3 THG-Fußabdruck des Handlungsfelds "Errichtung und Nutzung von Hochbauten"
3.4 Vergleich mit den planetaren Grenzen

4 Datenqualität

5 Schlussfolgerungen und Ausblick
5.1 Zusammenfassung
5.2 Schlussfolgerungen
5.3 Reduktionspotenzial
5.4 Ausblick

6 Anhang
6.1 Abkürzungsverzeichnis
6.2 Literatur

Diese Seite

Auch interessant

Vom Stadtumbau zur städtischen Transformationsstrategie

BBSR-Online-Publikation Ausgabe 09/2020 |

Zukunft Bau Kongress 2019 – Bauen im Wandel

Zukunft Bauen: Forschung für die Praxis Ausgabe Band 25 |

Hochwasserschutzfibel

Objektschutz und bauliche Vorsorge

Einzelpublikation Ausgabe 8. Auflage (Stand: Dezember 2018), |

Vorbildwirkung Bundesbau

Klimaschutz und die Vorbildfunktion des Bundes im Gebäudebereich

Zukunft Bauen: Forschung für die Praxis Ausgabe Band 18 |

Nachhaltig geplante Außenanlagen

Zukunft Bauen: Forschung für die Praxis Ausgabe Band 16 |

Digitale Bauwelt

Zukunft Bauen: Das Magazin der Forschungsinitiative Zukunft Bau 2018

Zukunft Bauen | Magazin Ausgabe Nr. 6 |

BIM-Leitfaden für den Mittelstand

Wie viel BIM verträgt ein Mittelstandsprojekt?

Zukunft Bauen: Forschung für die Praxis Ausgabe Band 19 |

BAUTEILKATALOG

Niedrigschwellige Instandsetzung brachliegender Industrieareale für die Kreativwirtschaft

Zukunft Bauen: Forschung für die Praxis Ausgabe Band 12 |

Blätterfunktion

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK