Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung

Räumliche Organisation des Güterverkehrs

IzR 3.2014, Hrsg.: BBSR im BBR

Bernd Buthe, Jürgen Göddecke-Stellmann, Dorothee Winkler
Räumliche Güterverkehrsanalysen - neue Techniken, neue Möglichkeiten

Für eine möglichst fundierte Politikberatung im Bereich des Güterverkehrs wird es immer wichtiger, die vorhandenen Datenquellenoptimal auszunutzen und zu kombinieren. Aus dem Datentyp – Verflechtungsdaten, die Quelle-Ziel-Relationen abbilden– und der Datenmenge - bestehend aus einer für regionale Analysen ungewöhnlich hohen Zahl von Beobachtungen (Datensätzen) - resultieren besondere Anforderungen an die Datenaufbereitung und Ergebnisdarstellung. In diesem Zusammenhangfällt der Begriff „Big Data“. Da diese enorme Datenfülle nicht mehr mitnormaler Standardsoftware bewältigt werden kann, gewinnen sogenannte Business-Intelligence-Lösungen an Bedeutung. Diese bieten Techniken für den einfachen Zugang und die effiziente Auswertung komplexer Datenstrukturen. Der Beitrag gibt einen Einblick in die Möglichkeiten dieser neuen IT-Technologie und zeigt Anwendungsbeispiele in Bezug auf den Güterverkehr auf.

Diese Seite