Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung

Veröffentlichung Bundesprogramm
Nationale Projekte des Städtebaus 2014 – 2017

Titelseite: Bundesprogramm Nationale Projekte des Städtebaus 2014 – 2017

Herausgeber: BMI Erschienen: Oktober 2018 Preis: Kostenlos

PDF

19MB Datei ist barrierefrei/barrierearm

Gedruckte Ausgabe

Kostenlos

2014 wurde erstmals ein neues Bundesprogramm zur "Förderung von Investitionen in Nationale Projekte des Städtebaus" aufgelegt. Im Unterschied zu den Bundesfinanzhilfen der Städtebauförderung ist das Programm als Investitionsprogramm konzipiert, bei dem das Bundesbauministerium, vertreten durch das BBSR, Städten und Gemeinden unmittelbar projektbezogene Zuwendungen gewährt und damit herausragende Projekte der Baukultur und des Städtebaus unterstützt.

Das Programm verfolgt inhaltlich einen umfassenden Ansatz, mit dem städtebauliche Projekte von nationaler und internationaler Wahrnehmbarkeit und Wirkung sowie einem überdurchschnittlichen Qualitätsanspruch hinsichtlich Bürgerbeteiligung, Städtebau und Baukultur gefördert werden.

Bis 2017 wurden jährlich weitere Mittel, u.a. im Rahmen des Zukunftsinvestitionsprogramms, bereitgestellt, so dass eine unabhängige Expertenjury aus den eingegangen Bewerbungen mehr als 100 herausragende Projekte des Städtebaus - sogenannte "Premiumprojekte" - in ganz Deutschland identifizieren und zur Förderung empfehlen konnte.

Die Publikation gibt erstmals einen Einblick in das Programm, bei dem auch Akteure aus der Jury sowie den Kommunen zu Wort kommen. Jedes Projekt wird kompakt in Wort und Bild vorgestellt, so dass die große thematische Bandbreite, aber auch die Besonderheiten der einzelnen Projekte deutlich werden.

Da das Bundesprogramm in dieser Legislaturperiode fortgeführt wird, richtet sich die Publikation auch an interessierte Kommunen, die sich um die Aufnahme in das Programm bewerben wollen.

Herausgeber:
Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI), Berlin
Referat SW I 6 – Baukultur, Städtebaulicher Denkmalschutz

Konzeption / fachliche Begleitung:
Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)
Projektgruppe Nationale Projekte des Städtebaus

Bearbeitung
Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI)
Anke Michaelis-Winter

Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)
Birgit Kann, Christian Schlag, Lars-Christian Uhlig, Bastian Wahler-Żak


Inhalt

Vorwort

  • Vier Jahre Nationale Projekte des Städtebaus
  • Notizen zum Programm
  • Expertenjury
  • Interviews
  • Stimmen zum Programm
  • Förderprojekte 2014 bis 2017 (alphabetisch)
  • Projektliste nach Jahren


Die Veröffentlichung ist ein Ergebnis des Zukunftsinvestitionsprogramms (ZIP):
www.nationale-staedtebauprojekte.de

Diese Seite

Auch interessant

Bauhaus und Nationale Projekte des Städtebaus Chancen und Herausforderungen im Umgang mit dem baukulturellen Erbe der Klassischen Moderne in der Stadt- und Ortsentwicklung Ausgabe 12/2019 |

Innenentwicklungspotenziale in Deutschland Ergebnisse einer bundesweiten Umfrage und Möglichkeiten einer automatisierten Abschätzung

Aktive Stadt- und Ortsteilzentren – Bausteine aus der Praxis der Zentrenentwicklung Dritter Statusbericht zum Zentrenprogramm der Städtebauförderung

Gartenstadt 21 Band 1: Die Entwicklung der Gartenstadt und ihre heutige Relevanz

Gartenstadt 21 Grün – Urban – Vernetzt Band 2: Ein Modell der nachhaltigen und integrierten Stadtentwicklung

Aktive Stadt- und Ortsteilzentren Programmstrategie zum Zentrenprogramm der Städtbauförderung

Blätterfunktion

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK