Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung

Veröffentlichung Chancen für den Altbau

Gute Beispiele im Stadtumbau Ost

Titelseite: Chancen für den Altbau. Gute Beispiele im Stadtumbau Ost.

Herausgeber: BMUB Reihe: Einzelpublikation Erschienen: November 2014 URN: urn:nbn:de:101:1-201411242383

PDF

4MB Datei ist barrierefrei/ barrierearm

Diese Broschüre enthält erfolgreiche Beispiele für den Erhalt von Altbauten und die Belebung der Innenstädte. Ziel der Publikation ist es zu zeigen, dass in vielen Städten durch eine offensive Altbauvermarktung, mit unkonventionellen Ideen und Leidenschaft die Aktivierung leer stehender Altbauten angepackt wird. Anhand von dreizehn Beispielen werden unterschiedliche strategische und thematische Ansätze der Altbauaktivierung dargestellt. Da jede Immobilie ihre eigene Geschichte hat und jedes Gebiet seinen eigenen Charakter, variieren die Ansätze für die Wiederinwertsetzung. Die vorliegende Publikation zeigt die Vielfalt der Handlungsmöglichkeiten im Stadtumbau Ost auf. Damit sollen für die Leser vielfältige Anknüpfungspunkte entstehen und Mut gemacht werden, für leerstehende Altbauten auch im Stadtumbau bundesweit neue Perspektiven zu finden.



Herausgeber:
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB), Berlin
Projektleitung: Anja Röding, Jacqueline Modes, Referat Stadtumbau Ost und West

Bearbeitung:
Bundestransferstelle Stadtumbau Ost am Leibniz-Institut
für Regionalentwicklung und Strukturplanung e.V. (IRS)
Dr. Anja Nelle, Dr. Heike Liebmann, Dr. Christoph Haller

Bundesinstitut für Bau-, Stadt und Raumforschung (BBSR)
im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR)
Evi Goderbauer ( evi.goderbauer@bbr.bund.de ),
Mathias Metzmacher ( mathias.metzmacher@bbr.bund.de )


Inhalt

Vorwort

Einführung

  1. Immobilie im Mittelpunkt
    - Objektbezogene Aktivierung
    - Pritzwalk: Mobilisierung von Altbauten in der Innenstadt
    - Chemnitz: Belebung von Gründerzeitgebäuden
    - Naumburg/Saale: Offensive Altbauvermarktung
  2. Eigentümer im Mittelpunkt
    - Akteure beraten und vernetzen
    - Halle-Glaucha: Eigentümermoderation und Vernetzung
    - Magdeburg: Beratung und Kooperation privater Eigentümer
  3. Image ist alles
    - Altbauaktivierung zur Imageverbesserung des Quartiers
    - Leipzig: Georg-Schumann-Straße geschäftig, spannend, sozial
    - Erfurt: Imagewandel durch Jugendprojekte
  4. Die "dicken Brocken"
    - Neue Nutzung in alten Mauern
    - Werdau: Neues Leben in der Tuchfabrik Otto Ullrich
    - Luckenwalde: Neue Nutzungsvielfalt im alten Bahnhof
    - Berlin-Friedrichshain: Alte Schule wiederbelebt
  5. Portfolio-Erweiterung
    - Wohnungsunternehmen investieren in Altbauten
    - Wittstock/Dosse: Unternehmens-Fokus Altstadtentwicklung
    - Stralsund: Altbausanierung durch Wohnungsunternehmen
  6. Neuer Schwung
    - Sanierung nach Eigentümerwechsel
    - Kahla: Neuer Eigentümer rettet Margarethenstraße 31
    - Malchin: Schmuckstück in neuem Glanz

Literaturhinweise


Die Veröffentlichung ist ein Ergebnis des Städtebauförderprogramms "Stadtumbau Ost".
www.staedtebaufoerderung.info

Diese Seite

Auch interessant

Künftige Wohnungsleerstände in Deutschland

Regionale Besonderheiten und Auswirkungen

Einzelpublikation

Stadtentwicklung beobachten, messen und umsetzen

Informationen zur Raumentwicklung (IzR) Ausgabe 1/2021 |

Corona und Stadtentwicklung

Neue Perspektiven in der Krise?

Informationen zur Raumentwicklung (IzR) Ausgabe 4/2020 |

Gesundheit und Krankheit aus räumlicher Perspektive

Informationen zur Raumentwicklung (IzR) Ausgabe 1/2020 |

Bündnis für bezahlbares Wohnen und Bauen

Bericht 2014 bis 2017

Einzelpublikation

Blätterfunktion