Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung

Veröffentlichung Typologie und Bestand beheizter Nichtwohngebäude in Deutschland

Herausgeber: BMVBS Reihe: BMVBS-Online-Publikationen Ausgabe: 16/11 Erschienen: August 2011 ISSN: 1869-9324 URN: urn:nbn:de:101:1-201109014801 Preis: Kostenlos

PDF

3MB Datei ist barrierefrei/barrierearm

Der Bestand an Nichtwohngebäuden ist im Rahmen der raumwissenschaftlichen Forschung und Planung insbesondere im Vergleich mit dem Wohngebäudebestand eine relativ unbekannte Größe. Die im Rahmen des Projektes entwickelte Typologie besteht aus 11 Hauptkategorien mit weiteren Unterteilungen. Darüber hinaus wurden Methoden entwickelt, mit deren Hilfe sich der Bestand an Nichtwohngebäuden ermitteln lässt. Auf dieser Basis kann dessen Energie-Einsparpotenzial abgeschätzt werden.

Wissenschaftliche Begleitung
Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR)

Bearbeitung
Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung, Dresden
Stefan Dirlich, Karin Gruhler, Clemens Deilmann

Ingenieurbüro Petereit, Göldenitz
Ralp Petereit, Katrin Petereit, Christian Kunz

Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS), Berlin
Hans-Dieter Hegner, André Hempel

Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung, Bonn
Dirk Markfort


Inhalt

Kurzfassung deutsch/englisch

  1. Einleitung
    1.1 Problemstellung und leitende Forschungsfragen
    1.2 Methodisches Vorgehen
    1.3 Aufbau des Endberichts
  2. Theoretische Grundlagen einer Typologisierung
  3. Entwicklung einer nutzungsorientierten Typologie beheizter Nichtwohngebäude
    3.1 Festlegung der Betrachtungsgrenzen
    3.2 Erste Entwicklungsstufe der Typologisierung
    3.3 Typologie beheizter Nichtwohngebäude
    3.4 Energiebezogene Bewertung der Baukonstruktionen
    3.5 Baukonstruktiv bedingte Altersklassen
    3.6 Abgleich der vorherrschenden Anlagentechnik
    3.7 Abschätzung der vorherrschenden Anlagentechnik
    3.8 Untergliederung der Unterkategorien durch endenergiebezogene Bandbreiten
    3.9 Zusammenfassung
  4. Mengenmäßige Abschätzung des Bestandes an beheizten Nichtwohngebäuden
    4.1 Grundsätzliche Anmerkungen zur Methodik
    4.2 Nutzung geografischer Informationsdienste
    4.3 Abschätzung anhand von Richtwerten des Städtebaus
    4.4 Nutzung der amtlichen Statistik
    4.5 Vergleichende Ergebniszusammenstellung
    4.6 Diskussion
    4.7 Zusammenfassung
  5. Zukünftiger Forschungsbedarf
    5.1 Schwankungsbreiten von Verbrauchswerten
    5.2 Vorherrschende Anlagentechnik
    5.3 Auswirkungen von Sanierungen auf den Verbrauch
    5.4 Abschätzung des Teilsanierungsstandes
    5.5 Anforderungen an die statistische Erfassung
    5.6 Anforderungen an geografische Informationssysteme
    5.7 Präzisierungen durch Berücksichtigung von Top-Down- und Bottom-Up-Ergebnissen
  6. Zusammenfassung der Ergebnisse und Ausblick

Literatur / Quellenangaben


Diese Seite

Auch interessant

Datenbestand und Datenbedarf von Wohnbauland in Deutschland Expertise für die Expertenkommission "Nachhaltige Baulandmobilisierung und Bodenpolitik – Baulandkommission"

Informationen aus der Forschung des BBSR Ausgabe Nr. 4/2020 |

Baukultur für das Quartier Prozesskultur durch Konzeptvergabe

Wohngeldreform 2020 bewirkt dauerhafte Stärkung des Wohngeldes Datengrundlagen zur Wohngeldreform 2020 Ausgabe 07/2020 |

Blätterfunktion

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK