Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung

Veröffentlichung Jugend belebt Leerstand

Titelseite: Jugend belebt Leerstand

Herausgeber: BMVBS Reihe: Einzelpublikation Erschienen: Februar 2014 ISBN: 978-3-00-041675-0 URN: urn:nbn:de:101:1-2013082816795

PDF

35MB Datei ist barrierefrei/ barrierearm

Leer stehende Gebäude brauchen gute Ideen, erst recht wenn es sich um historisch und ästhetisch besonders ansprechende Bauwerke handelt. Gerade bei jungen Leuten finden wir die notwendige Kreativität, nur selten jedoch die entsprechenden Mittel, um solche Vorhaben umzusetzen.

Im Forschungsfeld "Jugend belebt Leerstand" haben Jugendliche für leer stehende Gebäude innovative Ideen entwickelt und in eigener Verantwortung Baumaßnahmen umgesetzt. In Modellvorhaben wurde untersucht, welche räumlichen Angebote sich für jugendliche Aneignungen von Leerständen besonders eignen und mit welchen Strategien Städte und Gemeinden diese zur Stärkung der Innenstadtentwicklung einsetzen können. Die Belebung von Leerständen durch Jugendliche umfasst sowohl die konzeptionelle Dimension im stadtentwicklungspolitischen Zusammenhang als auch die baulich-konkrete Umsetzung in Einzelmaßnahmen. Dazu wurden zwölf sehr unterschiedlichen Gebäude von der Eckkneipe bis zum Kasernengebäude ausgewählt und durch Jugendliche umgebaut.

Die Publikation wendet sich an alle, die Jugendliche bei der Umnutzung von leer stehenden Immobilien unterstützen möchten oder auf der Suche nach guten Ideen für leer stehende Gebäude sind. Die vorgestellten Jugendbauten haben vielfältige Bezüge zum breiten Feld der Stadtentwicklung, insbesondere zum Stadtumbau. Die Jugendlichen leisten mit ihren Projekten einen kreativen Beitrag zum Erhalt des baukulturellen Erbes und zur Innenentwicklung in ihren Städten und Gemeinden.

Wissenschaftliche Begleitung:
Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)
im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR), Bonn
Stephanie Haury ( stephanie.haury@bbr.bund.de ),
Stephan Willinger ( stephan.willinger@bbr.bund.de )

Bearbeitung:
Urban Catalyst studio, Berlin
Siri Frech, Prof. Klaus Overmeyer


Inhalt

  • I Leerstand als Potenzial
  • II Jugendbauten konkret
  • III Perspektiven

Die Veröffentlichung ist ein Ergebnis des ExWoSt-Forschungsfeldes "Jugend belebt Leerstand" innerhalb des Forschungsfeldes "Jugendliche im Stadtquartier".
>> weitere Informationen

Diese Seite

Auch interessant

Stadtentwicklung beobachten, messen und umsetzen

Informationen zur Raumentwicklung (IzR) Ausgabe 1/2021 |

Urbane Liga

Visionen für die koproduzierte Stadt von morgen

Einzelpublikation

stadt:pilot 18

Das Magazin zu den Pilotprojekten der Nationalen Stadtentwicklungspolitik

stadt:pilot Ausgabe 18 |

Glossar

zur gemeinwohlorientierten Stadtentwicklung

Einzelpublikation

stadt:pilot 17

Das Magazin zu den Pilotprojekten der Nationalen Stadtentwicklungspolitik

stadt:pilot Ausgabe 17 |

Gesundheit und Krankheit aus räumlicher Perspektive

Informationen zur Raumentwicklung (IzR) Ausgabe 1/2020 |

Stadtgrün in der Städtebauförderung

Elektronische Begleitinformationen aller Programme

BBSR-Analysen KOMPAKT Ausgabe 06/2020 |

Gemeinwohl

Konsequenzen für die Planung?

Informationen zur Raumentwicklung (IzR) Ausgabe 5/2018 |

Blätterfunktion