Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung

Veröffentlichung Europäische Zusammenarbeit stärkt Städte und Regionen!

Bilanz und Ausblick zur Transnationalen Zusammenarbeit (Interreg B 2014 bis 2020)

Titelseite der Broschüre "Europäische Zusammenarbeit stärkt Städte und Regionen!"

Herausgeber: BMVI Reihe: Einzelpublikation Erschienen: Juni 2017 Preis: Kostenlos

PDF

11MB Datei ist barrierefrei/ barrierearm

Gedruckte Ausgabe

Kostenlos

Die Programme der transnationalen Zusammenarbeit – oder kurz: die Interreg B-Programme – sind Teil der Struktur- und Investitionspolitik der Europäischen Union und werden über den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert. Sie bringen seit mittlerweile zwanzig Jahren Akteure aus verschiedenen Ländern zusammen: Städte und Regionen, öffentliche Dienstleister, Hochschulen, Kammern, Verbände und Unternehmen entwickeln in Projekten gemeinsam neue Konzepte und Strategien und setzen sie in Pilotvorhaben vor Ort um.

Nach etwa der Hälfte der offiziellen Programmlaufzeit (2014-2020) wird in der Broschüre Bilanz gezogen und ein Ausblick auf die zukünftige Zusammenarbeit gegeben. Dazu werden die Programme der transnationalen Zusammenarbeit, ihre Funktionsweise und ihr Mehrwert vorgestellt (Interreg ist beständig), langfristige Wirkungen und die Übertragbarkeit von Modelllösungen thematisiert (Interreg ist erfolgreich) und die sechs Programmräume mit deutscher Beteiligung sowie beispielhafte Projekte zu verschiedenen Themen der transnationalen Zusammenarbeit vorgestellt (Interreg ist aktuell). Auch wenn das Jahr 2017 erst die Halbzeit der Förderperiode markiert, hat bereits jetzt die Diskussion um die Zukunft der EU-Förderung nach 2020 begonnen. Vor diesem Hintergrund widmet sich die Broschüre abschließend auch den Perspektiven für die künftige Zusammenarbeit (Interreg ist zukunftsgerichtet).


Herausgeber
Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), Berlin

Projektkonzeption und -begleitung
Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), Berlin
Referat Europäische Raumentwicklungspolitik/Territorialer Zusammenhalt
Dr. Katharina Erdmenger

Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)
im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung, Bonn
Referat I 3 Europäische Raum- und Stadtentwicklung
Brigitte Ahlke, Jens Kurnol

Projektbearbeitung und Redaktion
Deutscher Verband für Wohnungswesen, Städtebau und Raumordnung e.V., Berlin
Heike Mages


Inhalt

Einführung

  • Interreg ist beständig: 20 Jahre Transnationale Zusammenarbeit
  • Interreg ist erfolgreich: Wirkungen und Übertragbarkeit
  • Interreg ist aktuell: Kooperationsräume und Projektbeispiele
  • Interreg ist zukunftsgerichtet: Visionen und Ausblick


Weitere Informationen rund um die transnationale Zusammenarbeit (Interreg B) finden Sie unter www.interreg.de .

Diese Seite

Auch interessant

Die städtische Dimension in der EU-Strukturpolitik

Förderperiode 2014–2020

Einzelpublikation

Atlas für die Territoriale Agenda 2030

Karten zur Europäischen Raumentwicklung

Einzelpublikation

Deutschland, Europa und Indien

SDG 3 "Gesundheit und Wohlergehen" in räumlicher Perspektive

BBSR-Analysen KOMPAKT Ausgabe 12/2020 |

Deutschland, Europa und Indien

SDG 11 "Nachhaltige Städte und Gemeinden" in räumlicher Perspektive

BBSR-Analysen KOMPAKT Ausgabe 16/2020 |

Deutschland, Europa und Indien

SDG 4 "Hochwertige Bildung" in räumlicher Perspektive

BBSR-Analysen KOMPAKT Ausgabe 14/2020 |

Geoinformationen in der Raumplanung

Informationen zur Raumentwicklung (IzR) Ausgabe 3/2020 |

Europäische Verbünde für territoriale Zusammenarbeit

Unterstützung bei der Vorbereitung

MORO Praxis Ausgabe Heft 17 |

Globale urbane Transformation

Einbindung von New Urban Agenda, SDGs und Pariser Klimaschutzabkommen in die kommunale und nationale Stadtentwicklung in Deutschland

BBSR-Online-Publikation Ausgabe 04/2020 |

Blätterfunktion

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK