Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung

Veröffentlichung Nutzen der Berücksichtigung räumlicher Belange in Fachpolitiken am Beispiel der integrierten Meerespolitik

(Druckversion ist zweisprachig Deutsch/ Englisch)

Titelseite der MORO Forschung Heft 2/2015

Herausgeber: BMVI Reihe: MORO Forschung Ausgabe: 2/2015 Erschienen: 2016 ISBN: 978-3-87994-513-9 ISSN: 2365-3264 URN: urn:nbn:de:101:1-201602123222

PDF

1 MB Datei ist barrierefrei/ barrierearm

Gedruckte Ausgabe

Kostenlos

Fachpolitiken können ihre Ziele besser und wirksamer umsetzen, wenn sie räumlich differenzierte Entwicklungsbedingungen und Wirkungen kennen und berücksichtigen. In der Praxis wird dies jedoch oft durch unzureichende Kenntnisse über räumliche Zusammenhänge oder Unklarheiten zum Nutzen eines räumlich differenzierten Herangehens beeinträchtigt. Deshalb wird in der Studie am Beispiel der Meerespolitik herausgearbeitet, ob und wie Fachpolitiken von der Berücksichtigung räumlicher Zielsetzungen profitieren. Die Studie zeigt insbesondere, ob und wie die Meerespolitik ihr Integrationspotential ausschöpft und durch Berücksichtigung räumlicher Zusammenhänge noch wirksamer umgesetzt wird. Anhand konkreter Beispiele wird dargelegt, wie die bei Projekten der europäischen Regionalpolitik geforderte Anwendung integrierter territorialer Entwicklungsansätze (ortsbezogene Ansätze bzw. place-based approaches) praktisch erfolgen kann. Die Untersuchungen belegen, dass durch maritime Raumordnung (als Teil der Meerespolitik) mehr Rechts- und Planungssicherheit bewirkt, Transaktionskosten und Konflikte reduziert und damit erheblicher Nutzen für die maritime Wirtschaft und ihre Akteure erzielt werden kann. Insgesamt werden Wissensgenerierung, Koordinierung und Interessenausgleich, Rechts- und Planungssicherheit, Kostenverringerung durch Effizienz sowie Optimierung von Fachinteressen als Hauptnutzen der Beachtung räumlicher Belange identifiziert.

Herausgeber
Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), Berlin
Referat G 31
Kontakt: Dr. Katharina Erdmenger

Wissenschaftliche Begleitung
Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im
Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR)
Dr. Wilfried Görmar

Auftragnehmer
DSN – Connecting Knowledge
Daniel Klose, Diplom-Geograph;
Astrid Eggert, Human-Geographin (M.Sc)


Inhalt

Zusammenfassung

  • Einleitung und Hintergrund
  • Aufgaben der integrierten Meerespolitik
  • Entwicklung der integrierten Meerespolitik auf europäischer Ebene
  • Meerespolitik im Kontext raumentwicklungspolitischer Zielsetzungen
  • Räumliche Konflikte in Teilbereichen der integrierten Meerespolitik
  • Integrierte Meerespolitik in der deutschen AWZ und den Küstengewässern
  • Nutzen der Berücksichtigung räumlicher Belange in der Meerespolitik
  • Handlungsbedarfe zur stärkeren Berücksichtigung räumlicher Belange

Literaturverzeichnis

>> Informationen zu dieser Publikation in englischer Sprache


Die Veröffentlichung ist ein Ergebnis des allgemeinen Ressortforschungsprojekts "Pilotstudie - Nutzen der Berücksichtigung räumlicher Belange in Fachpolitiken am Beispiel der integrierten Meerespolitik".
>> weitere Informationen

Diese Seite

Auch interessant

Blätterfunktion

Deutschland, Europa und Indien

SDG 7 „Bezahlbare und saubere Energie” in räumlicher Perspektive

BBSR-Analysen KOMPAKT Ausgabe 02/2023 |

Deutschland, Europa und Indien

SDG 8 „Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum“ in räumlicher Perspektive

BBSR-Analysen KOMPAKT Ausgabe 06/2022 |

Deutschland, Europa und Indien

SDG 5 „Geschlechtergleichheit“ in räumlicher Perspektive

BBSR-Analysen KOMPAKT Ausgabe 04/2022 |

Integrierte Stadt- und Regionalentwicklung mit Interreg B

Fördermöglichkeiten der transnationalen Zusammenarbeit 2021-2027 für fach- und ebenenübergreifende Ansätze

Einzelpublikation

Soziale Teilhabe und Gemeinwohl in Stadt und Region mit Interreg B

Fördermöglichkeiten der transnationalen Zusammenarbeit 2021-2027 für den Bereich Arbeit, Bildung, Gesundheit, Kultur und …

Einzelpublikation

Klima- und Ressourcenschutz in Stadt und Region mit Interreg B

Fördermöglichkeiten der transnationalen Zusammenarbeit 2021-2027 für den Bereich Energie, Klima und Umwelt

Einzelpublikation

Innovation und Digitalisierung in Stadt und Region mit Interreg B

Fördermöglichkeiten der transnationalen Zusammenarbeit 2021-2027 für den Bereich Innovation und regionale Wettbewerbsfähigkeit

Einzelpublikation

Nachhaltige Mobilität in Stadt und Region mit Interreg B

Fördermöglichkeiten der transnationalen Zusammenarbeit 2021-2027 für den Bereich Verkehr und Mobilität

Einzelpublikation