Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung

Veröffentlichung Transnationale Perspektiven für grünes und blaues Wachstum

Wie Kommunen und Regionen im Rahmen von INTERREG IV B nachhaltiges Wachstum fördern und marine Ressourcen nutzen können

Titelseite: Transnationale Perspektiven für grünes und blaues Wachstum

Herausgeber: BBSR Reihe: Einzelpublikation Erschienen: Juli 2014 ISBN: 978-3-87994-794-2 URN: urn:nbn:de:101:1-2014071621034

PDF

3MB Datei ist barrierefrei/ barrierearm

Blaues und grünes Wachstum ist ein hochaktuelles Thema. Denn die Programme der transnationalen Zusammenarbeit in der jetzt beginnenden Förderperiode 2014-2020 sind darauf ausgerichtet, einen Beitrag zur Umsetzung der EU-Strategie "Europa 2020 für ein intelligentes, nachhaltiges und integratives Wachstum" zu leisten, mithin zu einem grünen und blauen Wachstum.

Die vorliegende Broschüre versucht anhand von 17 Beispielprojekten zu zeigen, dass die transnationale Zusammenarbeit, sogar in vielfältiger Weise, zu "grünem" und "blauem" Wachstum, beiträgt. Die Beispielprojekte behandeln wichtige, aber ganz unterschiedliche Themenfelder des grünen und blauen Wachstums. Die Ansätze reichen von der Nutzung von Algen und der Umsetzung intelligenter Energienetze und -speichertechnologien über die Entwicklung neuer Baustoffe bis zur nachhaltigen Gestaltung des Kreuzfahrttourismus und einer Förderung von Aquakulturen. Der Mehrwert der transnationalen Zusammenarbeit liegt dabei weniger in der Umsetzung umfangreicher materieller Investitionen als vielmehr in "weichen" Ergebnissen. Mit vergleichsweise wenig Geld werden viele Hebel in Bewegung gesetzt, um Investitionen vorzubereiten, den Ressourceneinsatz zu bündeln und langfristige Kooperationen aufzubauen.

Die Broschüre, die von Spatial Foresight im Auftrag des BBSR erstellt wurde, soll außerdem helfen, die Ergebnisse und Erfahrungen der transnationalen Zusammenarbeit zum grünen und blauen Wachstum für die Raumentwicklung in den Ländern sowie auf regionaler und kommunaler Ebene besser nutzbar zu machen. Sie wurde in deutscher und englischer Sprache veröffentlicht.

Bearbeitung:
Spatial Foresight, Berlin
Dr. Sabine Zillmer (Leitung)
Christian Lüer
Maria Toptsidou
Spatial Foresight Germany GmbH, 14109 Berlin

Ansprechpartner:
Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)
im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR), Bonn

Brigitte Ahlke brigitte.ahlke@bbr.bund.de
Dr. Wilfried Görmar
Jens Kurnol jens.kurnol@bbr.bund.de
Sina Redlich sina.redlich@bbr.bund.de


Inhalt

Vorwort

Inhaltsverzeichnis

  1. Einführung
  2. Handlungsfelder für grünes und blaues Wachstum in Kommunen, Regionen und transnationalen Räumen
  3. Wie transnationale INTERREG-Projekte zu grünem und blauem Wachstum beitragen
  4. Schlussfolgerungen und Ausblick

Anhang: Kooperationsräume und Ansprechpartner

Impressum


Die Broschüre ist die vierte in einer Reihe von Publikationen, die sich der thematischen Auswertung der transnationalen Zusammenarbeit widmen. Bereits erschienen sind:

Internetauftritt des Programms INTERREG B
www.interreg.de


Englische Fassung: Transnational perspectives for green and blue growth. BBSR Special Publication
>> weitere Informationen

Die Veröffentlichung ist ein Ergebnis der MORO-Studie "Thematische Auswertung der transnationalen Zusammenarbeit; Teil A: grünes und blaues Wachstum"
>> weitere Informationen

Diese Seite

Auch interessant

Atlas für die Territoriale Agenda 2030

Karten zur Europäischen Raumentwicklung

Einzelpublikation

Die New Urban Agenda

Konsequenzen für die Stadtentwicklung

Informationen zur Raumentwicklung (IzR) Ausgabe 3/2017 |

Stadtentwicklung beobachten, messen und umsetzen

Informationen zur Raumentwicklung (IzR) Ausgabe 1/2021 |

Gesundheit und Krankheit aus räumlicher Perspektive

Informationen zur Raumentwicklung (IzR) Ausgabe 1/2020 |

Globale urbane Transformation

Einbindung von New Urban Agenda, SDGs und Pariser Klimaschutzabkommen in die kommunale und nationale Stadtentwicklung in Deutschland

BBSR-Online-Publikation Ausgabe 04/2020 |

Europäische Vernetzung – ein Treiber für die Entwicklung vor Ort

Ideen und Ansätze für Kommunen, wie europäische Vernetzung gelingen kann

MORO Praxis Ausgabe Heft 14 |

Blätterfunktion