Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung

Veröffentlichung Freiraum-Fibel

Wissenswertes über die selbstgemachte Stadt

Titelseite: Freiraum-Fibel - Wissenswertes über die selbstgemachte Stadt

Herausgeber: BBSR Erschienen: September 2016 ISBN: 978-3-87994-177-3 URN: urn:nbn:de:101:1-201610046729 Preis: Kostenlos

PDF

10MB Datei ist barrierefrei/ barrierearm

Gedruckte Ausgabe

Kostenlos

Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) untersuchte im Rahmen der Projektstudie "Kreative Nutzung von Freiräumen in der Stadt", wie die Aneignung von Freiräumen durch unterschiedliche Nutzergruppen gefördert werden kann. Als zentrales Ergebnis dieser Forschung wurde eine Freiraum-Fibel entwickelt, die mögliche Handlungsspielräume und die rechtlichen Rahmenbedingungen bei der Nutzung von Freiräumen aufzeigt.

Die Fibel soll all jenen eine Starthilfe sein, die sich aktiv in die Gestaltung ihrer Stadt mit einbringen wollen und Lust haben, ihren ganz eigenen Freiraum zu schaffen. Sie informiert über die rechtlichen Bedingungen – von Genehmigungsverfahren über Vertragsgestaltung bis hin zu Haftungsfragen – und gibt zahlreiche Tipps und Beispiele zum Stadtmachen. Außerdem liefert sie gute Argumente, um Sachbearbeiter in den Behörden, Grundstückseigentümer und andere Entscheidungsträger von einer Idee zu überzeugen.


Wissenschaftliche Begleitung
Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)
im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR)
Referat I 4 – Städtebauförderung, Soziale Stadtentwicklung
Stephanie Haury ( stephanie.haury@bbr.bund.de )
Referat I 2 – Stadtentwicklung
Stephan Willinger ( stephan.willinger@bbr.bund.de )

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB)
Referat SW I 5 – Stadtumbau Ost und West
Anja Röding, Jaqueline Modes

Auftragnehmer
Team stadtstattstrand, München
Laura Bruns, Konrad Braun, Sabeth Tödtli, Iver Ohm, Michael Ziehl


Inhalt

  • Wir machen uns die Stadt, wie sie uns gefällt
  • In sechs Schritten zum Stadtmacher
  • Die Stadt gehört uns! Kreative Aktionen im Stadtraum

  • Unser Rechtssystem
    Die Grundpfeiler im Rechtsstaat
    Verwaltungsstrukturen verstehen
    Argumentieren und Überzeugen - Die Idee formulieren

  • Orte entdecken und Erobern
    Ortssuche
    Flächenarten und Genehmigungen
    Verträge abschließen
    Grüne Gehsteig-Gärtner - Gärtnern auf öffentlichen Verkehrsflächen

  • Neue Räume schaffen
    Visionen und gebaute Wirklichkeit
    Das Baurecht als Grundlage
    Bauvorhaben und Genehmigungen
    Brachen als Stadtoasen - Zwischennutzungen etablieren

  • Räume teilen. Feste Feiern
    Versammlungen
    Veranstaltungen
    Lärmschutz und Lärmbelästigung
    Rechte auf Bild und Ton
    Ausschankgenehmigung
    Tanzwiese - Spontanparty in einem städtischen Zwischenraum

  • Räume sichern
    Die Verkehrssicherungspflicht
    Haftung und fahrlässiges Handeln
    Versicherungen
    Vorkehrungen treffen - Faustregeln für mehr Sicherheit

  • Die letzten Seiten
    Rechtshilfe
    Die große Checkliste
    Stichwortverzeichnis
    Weiterführende Lektüre und Informationen
    Impressum


Die Veröffentlichung ist ein Ergebnis der ExWoSt-Studie "Kreative Nutzung von Freiräumen in der Stadt".
>> weitere Informationen

Diese Seite

Auch interessant

Stadtgrün in der Städtebauförderung Elektronische Begleitinformationen aller Programme Ausgabe 06/2020 |

Kleingärten im Wandel Innovationen für verdichtete Räume

Gartenstadt 21 Band 1: Die Entwicklung der Gartenstadt und ihre heutige Relevanz

Gartenstadt 21 Grün – Urban – Vernetzt Band 2: Ein Modell der nachhaltigen und integrierten Stadtentwicklung

stadt:pilot 17 Das Magazin zu den Pilotprojekten der Nationalen Stadtentwicklungspolitik Ausgabe 17 |

Europäische Vernetzung – ein Treiber für die Entwicklung vor Ort
Ideen und Ansätze für Kommunen, wie europäische Vernetzung gelingen kann Ausgabe Heft 14 |

Blätterfunktion

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK