Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung

Veröffentlichung Gartenstadt 21

Band 1: Die Entwicklung der Gartenstadt und ihre heutige Relevanz

Titelseite: Gartenstadt 21, Band 1

Herausgeber: BBSR Erschienen: März 2017 ISBN: 978-3-87994-187-2 URN: urn:nbn:de:101:1-201704191712 Preis: Kostenlos

PDF

37MB Datei ist barrierefrei/ barrierearm

Gedruckte Ausgabe

Kostenlos

Angesichts der steigenden Dichte und zunehmenden Nutzungskonkurrenzen in Ballungsräumen wird mancherorts auf die über einhundert Jahre alte Idee der Gartenstadt von Ebenezer Howard zurückgegriffen. Ihr Gegenentwurf zur damaligen extrem verdichteten und überlasteten Stadt wird immer dann für viele wieder erstrebenswert, wenn der Zuzug in die Ballungsräume so stark ansteigt, dass in kurzer Zeit viele neue Wohnungen gebaut werden müssen.

Die Untersuchung der historischen Gartenstadtidee, realisierter Gartenstädte und gartenstädtischer Siedlungen sowie aktueller Fallbeispiele bestätigt die Relevanz des Themas für die heutige Stadtentwicklung. Vor rund 120 Jahren verknüpfte Howard unter dem Titel "Garden Cities of To-Morrow" viele der damaligen Lösungsansätze für die Herausforderungen der unter einem rasanten Wachstum leidenden Städte zu einem ganzheitlichen Modell. Bei diesem spielten eine sozialgerechte Bodenbewirtschaftung und die Verhinderung von Bodenspekulation eine große Rolle.

Heute greifen jüngere Beispiele der Stadtentwicklung (z. B. aspern Seestadt in Wien oder München Freiham) viele der damaligen Gartenstadtideen in neuer Interpretation wieder auf.

Die Analyse bildete die Grundlage für das Modell der Gartenstadt21, dessen prozessuale und funktionale Aspekte in zehn Thesen zusammengefasst worden sind. Diese mündeten in Visionen einer zeitgemäßen Gartenstadt, Gartenstadt21, die in Band zwei vorgestellt werden: Gartenstadt21 Grün-Urban-Vernetzt: Ein Modell der nachhaltigen und integrierten Stadtentwicklung.


Wissenschaftliche Begleitung
Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)
Projektgruppe Zukunftsinvestitionsprogramm (ZIP) | Nationale Projekte des Städtebaus
Bastian Wahler-Żak ( bastian.wahler@bbr.bund.de )

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB)
Referat SW I 7 – "Kleinere Städte in ländlichen Räumen, Grün in der Stadt"

Auftragnehmer
BPW baumgart+partner, Bremen
Claudia Dappen, Charlotte Herbst, Frank Schlegelmilch


Inhalt

Vorwort

  • Gartenstadt21 - Vision oder Utopie?
  • Trends und Herausforderungen um 1900
  • Ebenezer Howard
  • Howard: Gartenstädte von morgen
  • Gartenstädte in der Praxis
  • Aktuelle Trends und Herausforderungen
  • Fallbeispiele
  • Gartenstädte gestern, heute und morgen
  • 10 Thesen zur Gartenstadt


Diese Veröffentlichung ist im Forschungsfeld "Experimenteller Wohn- und Städtebau" (ExWoSt) angesiedelt und ist Teil des Forschungsclusters "Grün in der Stadt".
>> weitere Informationen

Diese Seite

Auch interessant

Gartenstadt 21 Grün – Urban – Vernetzt Band 2: Ein Modell der nachhaltigen und integrierten Stadtentwicklung

Baukultur für das Quartier Prozesskultur durch Konzeptvergabe

Europäische Vernetzung – ein Treiber für die Entwicklung vor Ort
Ideen und Ansätze für Kommunen, wie europäische Vernetzung gelingen kann Ausgabe Heft 14 |

BAUTEILKATALOG Niedrigschwellige Instandsetzung brachliegender Industrieareale für die Kreativwirtschaft Ausgabe Band 12 |

Blätterfunktion

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK