Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung

Veröffentlichung Aktuelle Trends der Wohnungsbautätigkeit in Deutschland –
Wer baut wo welche Wohnungen?

Titelseite: Aktuelle Trends der Wohnungsbautätigkeit in Deutschland – Wer baut wo welche Wohnungen?

Herausgeber: BBSR Reihe: Einzelpublikation Erschienen: 2017 ISBN: 978-3-87994-189-6 URN: urn:nbn:de:101:1-201704191207

PDF

5 MB Datei ist barrierefrei/ barrierearm

Gedruckte Ausgabe

Kostenlos

Angebotsengpässe in zahlreichen dynamisch wachsenden Städten und Regionen sorgten in den letzten Jahren für teils deutlich steigende Wohnungsmieten und Immobilienpreise. Viele dieser Wachstumskommunen haben zunehmend Probleme, den von Arbeitsmärkten und durch Zuzug ausgehenden Nachfragedruck auf den Wohnungsmärkten durch ein bauliche Ausweitung aufzufangen. Die vorliegende Studie zeigt, wie die aktuellen Herausforderungen einer Angebotsausweitung in fünf prosperierenden Fallstudienstädten bewerkstelligt werden und welche Auswirkungen auf die Wohnungsmärkte identifiziert werden können.

Die detaillierten Neubauuntersuchungen in den Fallstädten verdeutlichen die Strukturen, Preisniveaus und Hintergründe des aktuellen Wohnungsneubaus. Es zeigen sich verschiedene Bemühungen, den Neubau der Nachfrage entsprechend auszuweiten – besonders über wohnungspolitische Handlungskonzepte, die Bereitstellung von Bauland und die Ausweitung geförderten Wohnungsneubaus. Das hohe Investoreninteresse an Neubauprojekten stößt allerdings auch auf zahlreiche lokale Hemmnisse wie Baulandverfügbarkeit, lange Genehmigungsverfahren oder bürgerschaftliche Widerstände. Über Interviews mit Investoren und Immobilienmarktexperten konnten die Hindernisse beim Wohnungsbau praxisnah genauer bewertet werden. Das Forscherteam erarbeitete daraufhin eine Reihe von Vorschlägen, wie Bauland mit den notwendigen baurechtlichen Voraussetzungen schneller und nicht zu Höchstpreisen aktiviert werden kann.


Wissenschaftliche Begleitung
Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)
Referat II 11-Wohnungs- und Immobilienmärkte
Alexander Schürt ( alexander.schuert@bbr.bund.de )

Auftragnehmer
Quaestio Forschung & Beratung, Bonn


Inhalt

Kurzfassung
Abstract

  1. Aufgabenstellung und Vorgehensweise
  2. Statistische Analysen zum Wohnungsneubau
  3. Fallstudien
    3.1 Aachen
    3.2 Dresden
    3.3 Düsseldorf
    3.4 Freiburg
    3.5 Nürnberg
    3.6 Zwischenfazit
  4. Hemmnisse des Wohnungsneubaus aus Investorensicht
  5. Zentrale Erkenntnisse im Querschnitt der Fallstudien
  6. Empfehlungen
  7. Literaturverzeichnis

Anhang


Die Veröffentlichung ist ein Ergebnis des Allgemeinen Ressortforschungsprojekts "Aktuelle Trends der Wohnungsbautätigkeit in Deutschland". >> weitere Informationen

Diese Seite

Auch interessant

Wohn- und Wirtschaftsimmobilien in Deutschland 2020

Ergebnisse des BBSR-Expertenpanel Immobilienmarkt 2020

BBSR-Analysen KOMPAKT Ausgabe 13/2021 |

Aktivierung von Innenentwicklungs­potenzialen in wachsenden Kommunen

Erhebung und Erprobung von Bausteinen eines aktiven Managements

Einzelpublikation

Umzugsmobilität und ihre Wirkung auf lokale Wohnungsmärkte BBSR-Online-Publikation Ausgabe 11/2020 |

Künftige Wohnungsleerstände in Deutschland

Regionale Besonderheiten und Auswirkungen

Einzelpublikation

Kleinräumige Trends auf städtischen Mietwohnungs­märkten

Ergebnisse aus der Innerstädtischen Raumbeobachtung und der Wohnungsmarkt­beobachtung des BBSR

BBSR-Analysen KOMPAKT Ausgabe 09/2022 |

Die Stadt von übermorgen

Zukunftsdiskurse und Arbeitsmaterialien

Einzelpublikation

Blätterfunktion