Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung

Veröffentlichung Lowtech im Gebäudebereich

Fachsymposium TU Berlin 17.05.2019

Titelseite: Lowtech im Gebäudebereich

Herausgeber: BBSR Reihe: Zukunft Bauen: Forschung für die Praxis Ausgabe: Band 21 Erschienen: Februar 2020 ISBN: 978-3-87994-300-5 ISSN: 2199-3521 URN: urn:nbn:de:101:1-2020031608012329577659 Preis: Kostenlos

PDF

7MB Datei ist barrierefrei/barrierearm

Gedruckte Ausgabe

Kostenlos

Das in Kooperation mit der TU-Berlin durchgeführte Symposium hat die heute gebräuchlichen, technikzentrierten Effizienzstrategien im Bereich von Gebäuden kritisch diskutiert. Dafür wurden die derzeitige Situation aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet und mögliche alternative Lösungswege skizziert, die in der nun vorliegenden Broschüre zusammengefasst worden sind.

Die unerwartet hohe Anzahl von Anmeldungen für diese Veranstaltung, der aktuelle fachliche, öffentliche und politische Diskurs zur Energieeffizienz im Gebäudebereich, sowie die eigenen Erfahrungen aus dem Bereich des Bundesbaus zeigen, dass die Wirksamkeit ausschließlich technikzentrierter Effizienzstrategien in zunehmendem Maße infrage gestellt wird.

Die Technisierung von Gebäuden führt dazu, dass Wirkung und Funktion moderner gebäudetechnischer Systeme immer schwieriger zu erfassen sind. Gleichzeitig steigt aber die Erwartungshaltung an die Gebäudeperformance. Diese Probleme im Umgang mit modernen, hochtechnisierten Gebäuden betreffen nicht nur den Nutzer, sondern gleichermaßen die Architekten, die Fachplaner und den Gebäudebetrieb. Eine robuste, einfach zu bedienende Klimatisierung von Gebäuden sowie die gezielte Einbindung der an der Nutzung und dem Betrieb beteiligten Akteure in den Planungsprozess und den Gebäudebetrieb scheinen mögliche Lösungswege zu sein, um nicht-intendierte Sekundäreffekte technikzentrierter Effizienzstrategien zu reduzieren und gleichzeitig einen Beitrag zum Erreichen der angestrebten Klimaschutzziele im Gebäudebereich zu leisten.


Wissenschaftliche Begleitung und Redaktion
Referat II 7 – Energieoptimiertes Bauen
Jörg Lammers ( joerg.lammers@bbr.bund.de )

Autoren
Thomas Auer, Elisabeth Endres, Laura Franke,
Viktor Grinewitschus, Walter J. Hugentobler, Lars Junghans,
Andrea Klinge, Tilman Santarius, Eike Roswag-Klinge
Jörg Lammers


Inhalt

Grußwort

Lowtech Symposium
Hintergrund
Symposium
Fazit

Beiträge zum Thema "Lowtech im Gebäudebereich"

  • Die Folgen technikzentrierter Effizienzstrategien – Tilman Santarius
  • Gesundheitliche Aspekte von Gebäudetechnik und Architektur – Walter J. Hugentobler
  • Robuste Architektur – Thomas Auer/Laura Franke
  • Feasibility of the "22/26" Building under varying construction, occupancy and climatic conditions – Lars Junghans
  • Discussion of the "22/26" Technology – Lars Junghans
  • Hightech versus Lowtech oder einfach nur robust? – Elisabeth Endres
  • Weniger Technik – mehr Gesundheit.
  • Die Natur macht's! Lowtech im Gebäudebereich – Andrea Klinge
  • Interaktion statt Automation: Mehr Energieeffizienz durch nutzerzentrierte Betriebsführung von Gebäuden – Viktor Grinewitschus

Anhang


www.forschungsinitiative.de

Diese Seite

Auch interessant

Digitale Bauwelt Zukunft Bauen: Das Magazin der Forschungsinitiative Zukunft Bau 2018 Ausgabe Nr. 6 |

Zukunft bauen Forschungsinitiative Zukunft Bau 2016 Ausgabe Nr. 5 |

best practice – Soziale Faktoren nachhaltiger Architektur 17 Wohnungsbauprojekte im Betrieb Ausgabe Band 02 |

Zukunft bauen Forschungsinitiative Zukunft Bau 2014 Ausgabe Nr. 4 |

Nachhaltige Büro- und Verwaltungsgebäude
Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen (BNB) des Bundes Ausgabe Band 17 |

Online-Werkzeug GIS-ImmoRisk Naturgefahren Bestimmen Sie die Risiken durch Extremwetter für Ihre Immobilie (Broschüre für Nutzer)

Blätterfunktion

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK