Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung

Suche

2286 Suchergebnisse

Nürnberg Dokumenttyp: Artikel - Schwerpunktthema:

Als überragendes bauliches Zeugnis des Jugendstils soll das 1914 erbaute und seit 25 Jahren geschlossene Volksbad als identitätsstiftender und städtebaulich prägnanter Bau bewahrt sowie als attraktives Hallenbad für die wachsende Nürnberger Weststadt reaktiviert werden.

Osnabrück Dokumenttyp: Artikel - Schwerpunktthema:

Mit der denkmalgerechten Sanierung und einem nutzungsgerechten Ausbau des Ringlokschuppens am Rand der Osnabrücker Innenstadt soll das ehemalige Bahnareal vom "Lost Place" zu einem Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz revitalisiert werden.

Potsdam Dokumenttyp: Artikel - Schwerpunktthema:

Mit dem Nachbarschafts- und Begegnungshaus "Lottenhof" soll auf der Grundlage eines gemeinsamen Konzepts von Nachbarschaft, Stadtverwaltung und Stiftung Preußische Schlösser und Gärten eine Zukunft für ein architektonisches Kleinod der Ostmoderne am Rande des UNESCO-Weltkulturerbes Schloss Sanssouci geschaffen werden.

Ulm Dokumenttyp: Artikel - Schwerpunktthema:

Mit dem Projekt sollen zukunftsweisende Impulse für die Nutzung der Wilhelmsburg als Herzstück der größten erhaltenen Festungsanlage Deutschlands gesetzt werden. Unter Beteiligung zahlreicher Akteure aus Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur sollen unterschiedliche Nutzungsformen erprobt und Räume dafür baukulturell vorbildlich ausgebaut werden.

Wangen im Allgäu Dokumenttyp: Artikel - Schwerpunktthema:

Im Zuge der Revitalisierung des Kulturdenkmals Erlangen-Bamberg Baumwollspinnerei (ERBA Wangen) soll die Sanierung und Inszenierung der alten Wasserkraftanlage an die Geschichte des Ortes erinnern und zugleich einen Impuls für die Zukunft der nachhaltigen Energiegewinnung im Quartier geben.

Wittenberge Dokumenttyp: Artikel - Schwerpunktthema:

Die Umgestaltung des Bahnhofsumfelds soll Aspekte des städtebaulichen Denkmalschutzes, von zukunftsgerichteter Mobilität und Klimaschutz miteinander verbinden, um die Stadt als Wohn- und Lebensstandort im ländlichen Raum zu stärken. Zugleich soll sich das Bahnhofsareal als Tor zum UNESCO-Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe entwickeln.

Diese Seite

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK