Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung

Suche

220 Suchergebnisse

Bestandsinvestitionen 2018: Struktur der Investitionstätigkeit in den Wohnungs- und Nichtwohnungsbeständen Dokumenttyp: Meldung Datum: 07.07.2020

Projektabschluss: Der Bestandsmarkt im deutschen Wohnungs- und Nichtwohnungsbau wird durch die amtliche Statistik nur unzureichend erfasst. Im Forschungsprojekt wurden mittels Primärerhebungen die Maßnahmen im Wohnungs- und Nichtwohnungsbestand nach Voll- und Teilsanierungen, energetischen Maßnahmen sowie in regionaler Hinsicht differenziert untersucht.

Produktions- und Beschäftigungseffekte von Bauinvestitionen Dokumenttyp: Meldung Datum: 17.07.2020

Projektstart: Das Forschungsprojekt soll aufzeigen, welche Wirkungen von einer zusätzlichen Nachfrage nach Bauleistungen auf die gesamtwirtschaftliche Produktion und die gesamtwirtschaftliche Beschäftigung sowie auf die öffentlichen Finanzen zu erwarten sind.

Eigenkapital im Baugewerbe Dokumenttyp: Meldung Datum: 23.09.2020

Projektabschluss: Ein ausreichendes Eigenkapital der Betriebe ist ein wichtiger Faktor für die Leistungsfähigkeit der Baubranche. Das Projekt hat untersucht, wie sich das Eigenkapital des Baugewerbes vor dem Hintergrund der günstigen baukonjunkturellen Lage in den letzten Jahren entwickelt hat.

Forschungsplattform Zukunft Bau Dokumenttyp: Meldung Datum: 23.09.2020

Projektabschluss: Das Innovationsprogramm Zukunft Bau ist eine wichtige Säule der Architektur- und Bauforschung in Deutschland. Das Projekt hat untersucht, inwieweit eine Zukunft Bau Forschungsplattform als physische und virtuelle Infrastruktur das Bauwesen in Deutschland stärken und weiterentwickeln kann.

Evaluierung der Umsetzung der Rahmenvereinbarung Serielles und modulares Bauen Dokumenttyp: Meldung Datum: 30.09.2020

Projektstart: Serielles Bauen soll dazu beitragen, bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Die Evaluierung untersucht, wie wirksam die Rahmenvereinbarung "Serielles und modulares Bauen", aber auch diese Bauweisen insgesamt hinsichtlich der Ziele des Bündnisses für bezahlbares Wohnen und Bauen sind.

Evaluation der Umsetzung des Bewertungssystems Nachhaltiges Bauen (BNB) Dokumenttyp: Meldung Datum: 30.09.2020

Projektstart: Mit der Evaluation des Bewertungssystems Nachhaltiges Bauen (BNB) soll dessen Wirksamkeit untersucht und anhand der Ergebnisse gezielt weiterentwickelt werden.

Umsetzung Netzwerk Nachhaltige Unterrichtsgebäude Dokumenttyp: Meldung Datum: 01.10.2020

Projektstart: Um die Anwendung des Bewertungssystems Nachhaltige Unterrichtgebäude über die Bundesebene hinaus zu unterstützen, soll ein Netzwerk entwickelt werden, welches dem Informations- und Erfahrungsaustausch zwischen Kommunen, Ländern und Bund dienen soll.

Evaluierung des Baukindergeldes Dokumenttyp: Meldung Datum: 12.10.2020

Projektstart: Das 2018 eingeführte Baukindergeld soll vor allem die in Deutschland geringe Wohneigentumsquote von jungen Familien erhöhen. Die Evaluierung untersucht, ob die Förderung die formulierten Ziele des Programms erreicht.

Wissenschaftliche Begleitung der Effizienzhaus Plus Initiative des Bundes Dokumenttyp: Meldung Datum: 27.10.2020

Projektstart: Die Begleitforschung der Effizienzhaus Plus-Initiative des Bundes untersucht Modellprojekte im Programmbereich Effizienzhaus Plus-Bildungsbauten, um Grundlagen für die Markteinführung des Effizienzhaus Plus-Standards bei Nichtwohngebäuden zu schaffen.

Preiseffekte für Neubau- und Bestandsleistungen Dokumenttyp: Meldung Datum: 23.09.2020

Projektstart: Im Projekt werden differenzierte Preisindizes entwickelt, die mit den existierenden Daten zur Neubau- und Bauvolumenrechnung verknüpft werden können. Dadurch sollen die Teilbereiche der Bauvolumenrechnung bereits auf disaggregierter Ebene in reale Größen umrechenbar sein.

Das Bauen von morgen Dokumenttyp: Meldung Datum: 26.10.2020

Zwischenergebnisse: Wie wird die Welt im Jahr 2050 aussehen? Wie werden wir leben, wie werden wir bauen? In diesem Projekt wurden mögliche Zukunftsszenarien für die Bauwelt bis 2050 entwickelt und daraus konkrete Handlungsempfehlungen für Politik und Forschung abgeleitet.

Standardklima versus örtliches Klima Dokumenttyp: Meldung Datum: 02.11.2020

Projektabschluss: Energiebedarfsberechnungen für Gebäude erfolgen derzeit mit einem festgelegten Referenzklima und nicht mit Klimadaten des Gebäudestandorts. Die Studie hat untersucht, wie sich die Nutzung örtlicher Klimadaten auf energetische Nachweisrechnungen auswirkt.

Diese Seite

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK